6.9 C
Hutthurm
Sonntag, April 21, 2024

Zwischen Verzweiflung und Mut

Lesestoff

Gaststätten-Betreiber äußern Existenzängste bei virtueller Pressekonferenz der DEHOGA

„Corona – Gestärkt aus der Krise“ lautete das erste virtuelle Pressegespräch der DEHOGA (Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband). Pressesprecher Frank Ulrich John begrüßte die DEHOGA Bayern Präsidentin Angela Inselkammer sowie den evangelischen Regionalbischof Christian Kopp.

Die Zuschauer konnten Fragen an Angela Inselkammer und Christian Kopp stellen. Im Laufe der einstündigen Veranstaltung wurden u.a. auch Chancen für die betroffenen Betriebe aufgezeigt. Die Reaktionen der betroffenen Unternehmen reichten von Verzweiflung, über Wut und Unverständnis bis hin zu Hoffnung. Nicht wenige Betroffene wissen derzeit, ob und wie es weitergehen soll.

Aufruf zu Mut und Zuversicht

Corona habe die Menschen verändert, meinte Angela Inselkammer in ihrem einleitenden Statement. Es sehe so aus, als ob die Mitglieder ihres Verbandes als erstes schließen mussten und als letztes wieder öffnen dürften. Aber bei all dem Frust dürfe man dennoch nicht verzweifeln. Bei manchen habe die aktuelle Situation auch Kraft und Innovationsstärke geweckt. Als Beispiel nannte sie das „Außer Haus Geschäft“, das viele Restaurants nun anbieten. Inselkammer lobte ebenfalls die Kirche für die Organisation des Sorgentelefons des Verbandes, das sehr stark nachgefragt werde. Die 40.000 Betriebe in Bayern mit ihren 447.000 Mitarbeitern (vor der Krise) bräuchten Zuversicht und Mut.

Die ganze Story zum Nachlesen unter diesem (PDF-) Link; ‚Die Neue Woche‘, Ausgabe KW 01/21.

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge