Neutral und kompetent: Expertenrat bei Schäden an Gebäuden

IHK-Präsident Thomas Leebmann (link) überreichte dem Sachverständigen Jürgen Koskowski Bestellungsurkunde und Rundstempel (Foto: IHK)

Jürgen Koskowski aus Eggenfelden als Sachverständiger vereidigt

Eggenfelden. Die Expertenrunde der von der IHK öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen hat Zuwachs bekommen: In Passau hat IHK-Präsident Thomas Leebmann Jürgen Koskowski aus Eggenfelden für die verantwortungsvolle Sachverständigen-Tätigkeit vereidigt und ihm Bestellungsurkunde sowie Rundstempel überreicht.

Koskowski hatte ursprünglich eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht, kann aber auf über 20 Jahre Erfahrung in der Baubranche zurückblicken. Seit 2000 betreibt der Diplom-Bauingenieur ein selbständiges Ingenieurbüro, zunächst in Neben-, aber längst in Haupttätigkeit. Für den Titel des öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Sachgebiet „Schäden an Gebäuden“ musste sich Koskowski nun noch einmal einem aufwändigen Verfahren stellen, in dem sowohl Fachkenntnis als auch persönliche Eignung geprüft wurden. Als Sachverständiger ist er ein gefragter Experte für ein sehr umfangreiches Sachgebiet über alle Bereiche des Hoch- und Tiefbaus, von der Planung über die Beratung bis zur Ausführung.

Die öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen stehen für Sachverstand, Qualität, Neutralität und Integrität. Sie sind Experten aus der Praxis und stellen effektive Lösungen sicher. Unter die Zuständigkeit der IHK Niederbayern fallen momentan 111 Sachverständige aus vielen unterschiedlichen Bestellungsgebieten von Schäden an Kraftfahrzeugen bis Wasserkraftanlagen. Sie alle können im IHK-Sachverständigenverzeichnis online unter der Adresse www.svv.ihk.de gesucht und gefunden werden.