125 Jahre Skisport in Herzogsreut: Historischer Skilauf am 29. Februar 2020

Herzogsreut. Der junge Forstamtassessor Eduard Hauenstein, erst zwei Jahre zuvor nach Herzogsreut versetzt, war es, der den Wintersport im kleinen Ort am Haidel prägen sollte wie kein anderer vor und nach ihm. 1895 organisierte er im kleinen Dörfchen eines der ersten Skirennen Deutschlands überhaupt – vor 125 Jahren also. Dieses Jubiläum begeht der SC Herzogsreut am 29. Februar mit einem historischen Skilauf und einem besuchenswerten Rahmenprogramm.

Um 13 Uhr soll der Startschuss zum großen Nostalgie-Skilauf unter der Schirmherrschaft von Landrat Sebastian Gruber fallen. Dann geht es auf einer waghalsigen Abfahrt von Schwendreut zirka zwei Kilometer hinunter ins Tal zum alten Sportplatz. Freilich ist es möglich, mit modernen Brettern an den Start zu gehen. Größtenteils werden die Teilnehmer jedoch mit historischen Skiern an den Start gehen. Rund um den Wettbewerb sind im Zielbereich dann zahlreiche Spiele aufgebaut – dazu ein alter Wachsstand, eine große Schneebar sowie Iglus.

(Foto: Patrick Leitner/Onlinemagazin da Hog’n (hogn.de))

Anmeldungen sind ab jetzt bei Christian Schuster (08551 91670 oder schuster.herzogsreut@t-online) möglich. Die Einteilung der Teilnehmer erfolgt in verschiedenen Alters- und Ski-Klassen. Weitere Infos dazu gib’s direkt bei der Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2020.

(Foto: Patrick Leitner/Onlinemagazin da Hog’n (hogn.de))
×

(Anzeige)