Die Grafenauerin wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung zum siebten Mal in Folge bestätigt – Sie ist seit Vereinsgründung 2005 ununterbrochen an der Spitze der Unternehmerinnen-Netzwerks

Grafenau/Regen/Passau/Deggendorf (oi). Seit 20. Mai 2005, dem Gründungstag des Vereins “wild&weiblich-Unternehmerinnen im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Öberösterreich e.V.“, ist Roswitha Prasser aus Grafenau die Vorsitzende des regionalen Unternehmerinnen-Netzwerks. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung im Landhotel Postwirt in Rosenau wurde die Werbe- und PR-Fachfrau nun zum siebten Mal in Folge einstimmig von den anwesenden Mitgliedern in ihrem Amt bestätigt.

Nach der Begrüßung informierte Roswitha Prasser die Versammlung sehr kurzweilig über die Aktionen im Vereinsjahr 2016. Danach informierte Schatzmeisterin Bettina Steglich ausführlich über die Ausgaben des Vereins und die Mitgliederbewegungen. Der Verein zählt aktuell 42 Mitglieder, die aus den Landkreisen Freyung-Grafenau, Regen, Passau und Deggendorf kommen. Die beiden Kassenprüferinnen Ulrike Bauer und Adele Niedermeier bestätigten die ordnungsgemäße Kassenführung und empfahlen der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft, die von allen anwesenden Mitgliedern einstimmig erfolgte. Danach standen die Wahlen an, die laut Satzung alle zwei Jahre stattfinden.
Nachdem die Vorsitzende Roswitha Prasser einstimmig gewählt worden war, wurden auch die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Dr. Ursula Diepolder aus Schönbrunn am Lusen und Birgit Esker aus Grafenau sowie die Schriftführerin Cornelia Andrös aus Deggendorf und Schatzmeisterin Bettina Steglich aus Freyung in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Ebenso wie die bisherigen Beirätinnen Anna Loderbauer aus Regen, Dr. Gaby Kraus-Primbs aus Perlesreut, Maria Freund aus Grafenau, Ulrike Reichmeier aus Tiefenbach, Alexandra Horsch und Rosemarie Weber aus Passau, die sich alle zur Wiederwahl gestellt hatten. Als Neuzugang wurde Marion Waldhauser-Haßbach aus Grafenau gewählt. Das damit siebenköpfige Beirätinnen-Team unterstützt die Vorstandschaft in beratender Funktion.

Die stellvertretenden Vorsitzenden bedankten sich mit einem Blumenstrauß bei Roswitha Prasser für ihren ehrenamtlichen Einsatz mit den Worten: “Das, was wild&weiblich ist, ist es durch dein ideenreiches und unermüdliches Engagement, Du bist der Verein“. Prasser bedankte sich im Namen der kompletten Vorstandschaft und der Beirätinnen für das Vertrauen der Mitglieder. Danach informierte sie die Anwesenden über die geplanten Veranstaltungen im Vereinsjahr 2017: Am 28. März trifft man sich in Perlesreut in der neuen Praxis von Mitglied Dr. Gaby Kraus-Primbs. Die Fachärztin für Psychatrie & Psychotherapie und Coach hält einen Vortrag zum Thema “Resilienz – welche Faktoren machen uns psychisch widerstandsfähig?“ und führt dann die Teilnehmerinnen durch die Praxisräume. Am 6. April nehmen die Vereinsmitglieder am deutsch-tschechischen Unternehmertreffen des Trägervereins Europaregion Donau-Moldau e.V. in Bayerisch-Eisenstein teil. Der 20. April steht ganz im Zeichen gesunder Ernährung. Mitglied, Ernährungscoach und NLP-Trainerin Anja Schneider hält einen Vortrag zum Trendthema “Clean Eating“. Dazu gibt es einen kleinen Gesund-Kochkurs in ihrer Deggendorfer Praxis. Über das Thema Theta Healing® , eine mentale Methode zur Körperkontrolle, informiert Mitglied und Gesundheitspraktikerin Ulrike Reichmeier am 11. Mai in ihrer neuen Praxis in Tiefenbach. In einem Workshop zum Thema “Social Media“ werden sich die Vereinsmitglieder mit Ing. (FH) Georg Seidl, Inhaber einer Marketing- und Werbeagentur aus Fürstenzell, am 12. Juni in die vielfältigen Möglichkeiten des Social Networks für Firmen vertiefen. Schon jetzt freuen sich die Unternehmerinnen auf die Betriebsbesichtigung des 2016 neu eröffneten Firmengebäudes der AVS Römer GmbH in Grafenau. Sie erhalten am 25. Juli eine persönliche Führung durch die Inhaberin Gabriele Römer. Weil zu einer erfolgreichen Unternehmerin auch Kultur gehört, werden die Vereinsmitglieder am 6. August die Abschlussveranstaltung Carl Orff „Carmina Burana“ der Europäischen Wochen Passau besuchen. Zum Netzwerken geht es am 12. und 13. Oktober nach München zur Messe “hercareer“ unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen. Die für das Vereinsjahr letzte Veranstaltung wird im November ein Besuch der Galerie “Soiz“ des Mitglieds Eva Riesinger in Passau sein. Noch in Vorbereitung befindet sich ein Treffen mit österreichischen Unternehmerinnen der Organisation “Frau in der Wirtschaft“ in Linz, das für Juli oder September geplant ist. Nach der Vorausschau zeigte Prasser den anwesenden Mitgliedern einen Teil der neuen Vereinshomepage, die von Schriftführerin Cornelia Andrös realisiert wird und Anfang März online gehen soll. Nach dem offiziellen Teil der Versammlung tauschten sich die Vereinsmitglieder bei regionalen Schmankerln in gemütlicher Runde aus.
Prasser: “Zu den Veranstaltungen sind jederzeit auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Einzige Voraussetzung: Sie müssen selbstständig sein. Wer das Netzwerk mit seiner Mitgliedschaft stärken möchte – Den Mitgliedsantrag und ausführliche Informationen zum Verein und zum Jahresprogramm 2017 gibt es unter www.wildundweiblich.com.

(Bild: Die wiedergewählte Vorstandschaft mit ihren Beirätinnen getreu ihrem Motto „wild&weiblich“ („wild entschlossen mit weiblichem Charme“): Vorsitzende Roswitha Prasser (vorne 2.v.r.), ihre Stellvertreterinnen Dr. Ursula Diepolder aus Schönbrunn am Lusen (re.) und Birgit Esker (3.v.r.) aus Grafenau, Schriftführerin Cornelia Andrös aus Deggendorf (li.) und Schatzmeisterin Bettina Steglich aus Freyung (3.v.l.). Das Vorstandsteam wird von sieben Beirätinnen unterstützt: Anna Loderbauer aus Regen (2. Reihe v.r.), Dr. Gaby Kraus-Primbs aus Perlesreut, Maria Freund aus Grafenau, Rosemarie Weber aus Passau und Ulrike Reichmeier aus Tiefenbach. Dahinter Alexandra Horsch aus Passau (re.) und Marion Waldhauser-Haßbach aus Grafenau – Foto: M. Binder)