Führung aus der Reihe Nationalpark und Schöpfung am Freitag, 2. Oktober

Spiegelau. Am Freitag, 2. Oktober, laden Anton Aschenbrenner, freier Seelsorger, und Christine Schopf, Rangerin des Nationalparks, zu einer meditativen Wanderung ein. Das Motto „Wie Bäume sehe ich Umhergehende“ ist dem Markus-Evangelium entnommen. Vorbei an imposanten Felsformationen und über steinige, treppenartige Pfade führt der Weg durch das Felswandergebiet.

In diesem Gebiet ist die Dynamik eines ungestörten Waldes besonders eindrucksvoll erlebbar und bringt die Teilnehmer zum Staunen und Innehalten.

Start der mittelschweren, kostenlosen Wanderung ist um 17 Uhr. Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Die Führung dauert rund zweieinhalb Stunden, gutes Schuhwerk ist nötig. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

×

(Anzeige)

×