Seit 22 Jahren sorgen die KlinikClowns in bayerischen Kinderkliniken mit regelmäßigen „Visiten“ für Freude, Spaß und Ablenkung. Sie tragen viel zur psychischen Stärkung der Kinder bei und unterstützen Heilungsprozesse so oft maßgeblich. Immer paarweise unterwegs, gehen sie von Zimmer zu Zimmer, von Bett zu Bett und wenden sich jedem Kind ganz persönlich zu. Der Ablauf ihrer „Clownsvisite“ orientiert sich am akuten physischen und psychischen Zustand der Kinder und wird individuell auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten und der anwesenden Angehörigen abgestimmt. Immer wieder gelingt es „Dr. Schlaubi“,  „Dr. Rosa Socke“ und ihren Clownskolleg*innen, da, wo zuvor oft noch Angst, Schmerzen oder Heimweh die Stimmung prägten, ein Lachen in die Gesichter zu zaubern.
„Wenn die KlinikClowns kommen, geht die Sonne auf!“ – sagte einmal eine Krankenschwester.

Um weiterhin möglichst vielen kranken Kindern Freude bringen zu können, sind die KlinikClowns auf Spenden angewiesen. Ausführliche Infos findet man unter www.klinikclowns.de. Anlässlich des Weltkindertags 2020 hat KlinikClowns Bayern e.V. auch eine besondere Aktion für Kinder gestartet: Wer sein Erlebnis mit den KlinikClowns beschreibt, erzählt oder malt und einsendet, bekommt ein kleines Geschenk. Auch hierzu gibt es die genauen Infos auf der Webseite.

×

(Anzeige)

×