Reihentestung von engen Kontaktpersonen in der Bavaria Klinik Freyung und präventive Schließung von Kindergartengruppen in Grainet

Freyung. Bei einer regelmäßig durchgeführten Reihentestung beim Personal der Bavaria Reha-Klinik in Freyung sind zwei Beschäftigte positiv auf SARS-CoV2 getestet worden. Beide Personen sind bislang ohne Symptome. Es wurden bereits die unmittelbaren Kontaktpersonen unter den Patienten und Mitarbeitern durch die Klinik Bavaria in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Freyung-Grafenau ermittelt. Für diese wurden vom Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen festgelegt. Die Testung der engen Kontaktpersonen sowie eine breitangelegte Reihentestung unter weiteren Mitarbeitern und Patienten wurde vorsorglich angeordnet und wurde bereits heute am Sonntagvormittag in der Klinik durch die mobile Teststrecke der Regierung von Niederbayern gestartet.

Am Samstag ist auch bekannt geworden, dass im Kath. Kindergarten St. Nikolaus in Grainet ein dringender Verdachtsfall auf COVID-19 während der ansteckungsfähigen Zeit den offen geführten Kindergarten besucht hat. Das Testergebnis steht noch aus. Zur Verhinderung einer eventuellen Weiterverbreitung des SARS-CoV-2 hat das Landratsamt Freyung-Grafenau eine vorläufige Schließung der drei offen geführten Regelgruppen bis zum Erhalt des Testergebnisses angeordnet. Die betroffenen Kinder aus den drei Gruppen unterliegen aktuell keiner Quarantäne-Pflicht, werden aber angehalten, Kontakte auf freiwilliger Basis zu meiden. Eltern, die aufgrund der notwendigen Kinderbetreuung während der Schließzeit des Kindergartens Grainet ihrer beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen können, haben jedoch Anspruch auf Verdienstausfall-Zahlungen.

×

(Anzeige)

×