Schon seit geraumer Zeit ist Flash für viele User ein ‚No Go‘, da die zugehörige Flash Player Software in regelmäßigen Abständen immer wieder mit gravierenden Sicherheitslücken zu kämpfen hat. Adobe hat nun reagiert und das zugehörige Annimationsprogramm zur Erstellung von Flash-Inhalten mit einem neuen Namen ausgestattet; anstelle von „Flash Professional CC“ heißt die Software nun „Animate CC“ und wurde neu veröffentlicht. Das Tool selbst beherrscht seit einiger Zeit schon die Erstellung von HTML5-Animationen und kann weiterhin mit Flash-Inhalten umgehen.

„Animate CC“ ist, wie auch sein Vorgänger, nur im Verbund mit einem Adobe-Abo-Modell erhältlich. Weitere Informationen können via Adobe auf der Herstellerseite (Produkt) nachgelesen werden.