ver.di Niederbayern nimmt an der Protestkundgebung in München am 26.02.2019 teil

Nach erfolgreichen betrieblichen Aktionen in Passau, Wörth/Isar und Straubing werden auch in Niederbayern die Proteste zur Tarif- und Besoldungsrunde mit Warnstreiks ausgedehnt. Ver.di Niederbayern wird sich dabei am 26.02.2019 an der zentralen Protestkundgebung in München mit mehreren Bussen beteiligen.

Zum Warnstreik an diesem Tag aufgerufen sind insbesondere die Beschäftigten der Autobahnmeisterei Wörth an der Isar, der Straßenmeistereien Deggendorf, Dingolfing, Landshut, Pfarrkirchen und Vilshofen, der Wasserwirtschaftsämter Landshut und Deggendorf inklusive der Flussmeisterstellen Deggendorf, Dingolfing, Neustadt an der Donau und Postmünster, sowie weiterer Landesbehörden. Auch Beamtinnen und Beamte in Landesbehörden und Kommunen sind dazu aufgerufen sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu beteiligen. Zeitgleich zum Aktionstag in München werden in Nürnberg und Regensburg weitere Protestkundgebungen stattfinden.

„Unsere bisherigen Aktionen zur Mobilisierung waren erfolgreich!“ zeigt sich Hartmut Veitengruber (Geschäftsführer ver.di Bezirk Niederbayern) zufrieden. „Natürlich wollen wir in dieser Tarifrunde auf dem Verhandlungsweg zu einem tragfähigen Kompromiss kommen. Dazu brauchen wir in der nächsten Verhandlungsrunde am 28.02./01.03.2019 in Potsdam ein vernünftiges Angebot der Arbeitgeberseite. Deshalb erhöhen  wir den Druck deutlich und das geht nur über Warnstreiks!“

Hintergrundinformationen:

ver.di fordert in dieser Tarifrunde u. a. eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 6 Prozent, mindestens um 200 €, für Auszubildende 100 € mehr sowie die Übertragung des Ergebnisses auf die Besoldung der Landesbeamt/innen sowie Kommunalbeamt/innen bei einer Laufzeit von 12 Monaten.

Verhandlungsauftakt in Berlin am 21. Januar 2019 – öffentliche Arbeitgeber legen kein Angebot vor, zeigen sich jedoch grundsätzlich verhandlungsbereit.

30.01.2019 Aktive Mittagspause vor der Uniklinik Regensburg

05.02.2019 Aktive Mittagspause vor dem Behördenzentrum Regensburg

Zweite Verhandlungsrunde am 6. Februar 2019 – öffentliche Arbeitgeber legen erneut kein Angebot vor.

13.02.2019 Warnstreik Autobahnmeisterei Schwandorf und Straßenmeisterei Tirschenreuth sowie Aktionstag in Weiden

Dritte Verhandlungsrunde am 28. Februar/1. März 2019