Grenzüberschreitende Tour über den Siebensteinkopf zur Moldauquelle

Finsterau. Am Sonntag, 20. Oktober, veranstaltet die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald die nächste grenzüberschreitende Wanderung in den Nachbar-Nationalpark Šumava. Waldführer Ludwig Breitenfellner begleitet seine Gäste von Finsterau über den Siebensteinkopf zur Moldauquelle.


Vom Parkplatz Wistlberg geht es zunächst zur Rechbachklause und weiter hinauf zum Siebensteinkopf auf 1263 Meter. Auf Grund seiner exponierten Lage bietet sich hier ein schöner Rundumblick. Bergab geht es weiter zur Quelle der Warmen Moldau, die sich später mit der Kalten Moldau vereinigt und den längsten Fluss Tschechiens bildet. Wieder bergauf führt die Strecke nach Bučina (Buchwald), hier ist eine Einkehr möglich. Über die Teufelsbachklause gelangt die Gruppe anschließend wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Treffpunkt für die etwa 13,5 Kilometer lange Führung ist um 9 Uhr am Parkplatz Wistlberg bei Finsterau. Die Führung kann gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Die Anfahrt ist zum Beispiel aus Grafenau ab 8:05 Uhr, Nationalparkzentrum Lusen ab 8:25 Uhr und Mauth ab 8:37 Uhr mit dem Finsterau-Bus möglich.

Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Neben einer gewissen Grundkondition, geeignetem Schuhwerk, dem Wetter angepasster Kleidung und einer Brotzeit und Getränken ist unbedingt der Personalausweis mitzubringen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) spätestens einen Tag vorher erforderlich.