Vortrag im Naturparkhaus mit Georg Dasch

Welche Möglichkeiten der Eigenversorgung mit Sonnenenergie gibt es? Auf welche Energietechnologien ist zu setzen? Wie sieht eine nachhaltige Mobilität der Zukunft aus? Auf diese und weitere Fragen gibt der Referent Georg Dasch bei seinem Vortrag Antworten. Beginn ist am Donnerstag: 13.02.2020 um 19.30 Uhr. Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Naturpark-Umweltstation Viechtach.

Das Gebäudekonzept eines Sonnenhaus steht für intelligente Eigenversorgung mit Energie aus der Sonne für Wärme, Strom und Mobilität. Bei einem Sonnenhaus werden mindestens 50 Prozent des Wärmebedarfs für Heizung und Warmwasser solar erzeugt. Es kommen sowohl solarthermische Kollektoren als auch PV Module in Kombination mit Wärmepumpen zum Einsatz. Mit der Photovoltaikanlage lassen sich zusätzlich hohe Autarkiegrade bei der Haushaltsstromversorgung und bei der E-Mobilität erreichen. Vorrangige Ziele sind ein hoher Wohnkomfort in Kombination mit sehr niedrigem Primärenergiebedarf und sehr geringen Betriebskosten. Das Gebäudekonzept mit den Hauptkomponenten Gebäudehülle, Wärmedämmung, Solartechnik und Speicherung wird in der Theorie und am Beispiel von verschiedenen Bauprojekten erläutert. Da das Sonnenhaus die Speicherung von Wärme und Strom in das Gebäude integriert, ist es schon vorbereitet für die künftige smarte Energieversorgung aus erneuerbaren Energien. Der erste Vorsitzende des Sonnenhaus-Instituts e.V. Architekt Georg Dasch hat seit 1997 an mehr als 75 Sonnenhäusern mitgewirkt. In zahlreichen Forschungsprojekten wurde die Qualität der Sonnenhäuser bestätigt.