Deggendorf. Auf ein ganz besonderes Semester blicken 13 Schülerinnen und Schüler zurück: Nicht nur der reguläre Schulbetrieb stellte sie im letzten Halbjahr vor ganz neue Herausforderungen, auch das Frühstudium an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) lief anders als erwartet, nämlich virtuell. Die Bilanz der jungen Absolventinnen und Absolventen ist trotzdem positiv. Einige haben schon angekündigt, dass sie im Wintersemester ihr Frühstudium fortsetzen möchten. Am Mittwoch, den 22. Juli wurden sie an der Hochschule von Präsident Prof. Dr. Peter Sperber und der Leiterin der MINT-Förderung Andrea Stelzl verabschiedet.

„Wir sind wirklich stolz auf unsere diesjährige Abschlussklasse, sie hatten es nicht einfach“, bekräftigt Stelzl. Natürlich hätte sie ihren jungen Schützlingen lieber das Leben am Campus mit all seinen Facetten gezeigt, aber das war dieses Mal nicht möglich. „Unsere Frühstudierenden haben sich trotzdem nicht abschrecken lassen und das ganze Programm durchgezogen, büffelten ihre Lerneinheiten wie alle anderen Studierenden auch zu Hause und folgten den Vorlesungen online“, weiß Stelzl zu berichten. Die Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren wieder breit gefächert – von Neurophysiologie über Computerprogrammierung bis Wirtschaftsrecht waren alle Themengebiete vertreten. Premiere hatte dieses Semester das Frühstudium für zwei junge Angestellte der Firma Rohde & Schwarz Teisnach. Michael Klinger und Eva Bergbauer belegten Vorlesungen aus dem neuen Studiengang Künstliche Intelligenz. Beide spielen mit dem Gedanken, ein Informatikstudium an der THD auf ihre bisherige EDV-Laufbahn draufzusetzen. Florian Baueregger, Leiter der Abteilung Software Engineering bei Rohde & Schwarz, zeigt sich zufrieden: „Unsere motivierten jungen Mitarbeiter haben sehr von diesem Semester an der THD profitiert. Für sie ist es die ideale Vorbereitung auf das spätere Informatik-Studium.“ Wenn die beiden ihre Prüfung Ende Juli bestehen, können sie die erreichten ECTS-Punkte bereits dafür einbringen.

Das Frühstudium an der Technischen Hochschule Deggendorf steht motivierten und engagierten Interessenten ab der 10. Klasse offen. Sie haben die Möglichkeit, Vorlesungen parallel zur Schule zu besuchen und Themen zu vertiefen. Wer Interesse am Frühstudium im Wintersemester 2020/2021 hat, ist herzlich eingeladen, sich unter fruehstudium@th-deg.de bei Angelika Hable und Andrea Stelzl zu melden. Die konkreten Vorlesungstermine gibt es im September. Alle weiteren Informationen zum Frühstudium sind zu finden unter www.th-deg.de/fruehstudium.

×

(Anzeige)

 

×