Staatssekretär Sibler verleiht Schulen in Niederbayern das Berufswahl-SIEGEL für gute Berufs- und Studienorientierung!

Heute werden in Kloster Metten 25 niederbayerische Schulen ausgezeichnet, die Berufs- und Studienorientierung in besonderer Weise integriert haben und damit den Jugendlichen beste Chancen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen.

Mit dem Berufswahl-SIEGEL werden zertifiziert:

  • Anton-Balster Mitteschule Neustadt an der Donau
  • Staatliche Realschule Arnstorf
  • Closen-Mittelschule Arnstorf
  • Mittelschule Bad Griesbach
  • Mittelschule Bodenmais
  • Emerenz-Meier Mittelschule Waldkirchen
  • Staatliche Realschule Freyung
  • Mittelschule Freyung
  • Staatliche Realschule Grafenau
  • Sportmittelschule Hauzenberg
  • Inntal Mittelschule Simbach
  • Johannes-Gutenberg-Gymnasium Waldkirchen
  • Mittelschule Johanniskirchen
  • Mittelschule Neu-Reichenau
  • Staatliche Realschule Pfarrkirchen
  • Mittelschule Hengersberg
  • Mittelschule Landau an der Isar
  • Gymnasium Landau an der Isar
  • Veit-Höser Gymnasium Bogen
  • Herzog-Ludwig Mittelschule
  • Mittelschule Mitterfels-Haselbach
  • Josef-von-Fraunhofer Schule Straubing
  • Mittelschule Rottenburg-Hohenthann
  • Mittelschule Pfeffenhausen
  • Maria-Ward Realschule Deggendorf

Sich zu orientieren, berufliche Entscheidungen zu treffen und damit Weichenstellungen für die eigene Zukunft vorzunehmen – dies stellt für junge Menschen im Übergang von Schule in den Beruf eine Herausforderung dar. Welche Schulen unterstützen diesen Prozess auf herausragende Weise?

In Niederbayern konnten sich Schulen für den Pilotdurchgang des Berufswahl-SIEGEL Bayern melden Die Schulen wurden in der Analyse und Weiterentwicklung ihrer Berufs- und Studienorientierung unterstützt und begleitet.

SCHULEWIRTSCHAFT Bayern hat dieses Pilotprojekt initiiert und führt es mit einem Netzwerk an Unterstützern und Partnern mit großem Erfolg erstmals in Niederbayern durch. 55 erfahrene Experten aus Wirtschaft, Schule, der Agentur für Arbeit und vielen weiteren Organisationen haben sich ehrenamtlich als Juroren engagiert und stehen den Schulen als Berater und Begleiter zur Verfügung. Am 24. Mai werden in Kloster Metten 25 Schulen ausgezeichnet, die Berufs- und Studienorientierung erfolgreich übergreifend in ihrem Schulsystem verankert haben, in besonderer Weise berufliche Praxiserfahrungen ermöglichen und den individuellen Orientierungsprozess bei den Jugendlichen gezielt anleiten.

×

(Anzeige)

 

×