Freyung. Mit dem Lions Schulpreis für soziales Engagement werden Schüler*innen ausgezeichnet, die in der Schule & darüber hinaus in verschiedenen sozialen Tätigkeitsfeldern in hervorragender Weise Verantwortung übernehmen.

Die Preisverleihung erfolgt am Gymnasium Freyung normalerweise im Rahmen des alljährlichen Sommerfestes. Leider musste auch dieses aufgrund der Corona-Pandemie entfallen, sodass die Ehrung etwas unspektakulärer vonstattenging.

Schulleiterin Barbara Zethner überreichte den drei Schülern ihre Auszeichnung heuer ohne Publikum: Geehrt wurden Maximilian Alberth (Q11), Felix Binder (10a) und Lisa Pauli (Q11). Alle drei sind als KSJ-Mitglieder in der Jugendarbeit aktiv und bemühen sich als Tutoren bzw. Mentoren um die jüngeren Schüler am Gymnasium, denen sie das ganze Schuljahr über als Motivatoren, Ansprechpartner oder einfach nur als Vorbilder zur Seite stehen.

Schulleiterin Barbara Zethner zeichnet die drei Preisträger des Lions-Schulpreises für ihr soziales Engagement aus (Foto: Marion Küblböck-Reinhart)

Darüber hinaus engagieren sich Lisa und Felix, der sich zudem als Schülersprecher für die Belange seiner Mitschüler einsetzt, auch im Rahmen der Schülermitverantwortung (SMV) für das Schulleben.

×

(Anzeige)

×