Der Lakensee, ein aus der Eiszeit entstandener Gletschersee (Foto: NPV)

Wanderung entlang des Grenzkamms – von Novà Hurka bis nach Bayerisch Eisenstein

Die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald bietet am Sonntag, 3. Juli 2016, eine grenzüberschreitende Wanderung von Neuhurkenthal (Novà Hurka) über den Lakensee (Jezerzo Laka) entlang des Grenzkammes auf tschechischer Seite bis nach Bayerisch Eisenstein an.

Waldführerin Waltraud Pticek führt bei dieser Tour mitten in den Nationalpark Šumava, durch ehemalige Kulturlandschaften über wundervolle Hochalmen bis nach Hurkenthal (Hurka). Die Kapelle des Dorfes und die zerstörte Kirche erinnern an die ehemalige Siedlung und Geschichte der Region. Von dort geht es weiter zum Lakensee, einem aus der Eiszeit entstandenen Gletschersee. Abgelegen, tief und still symbolisiert er die Urtümlichkeit des Nationalpark Šumava. Weiter geht die Wanderung durch die unterschiedlichsten Waldgesellschaften, entlang des Grenzkammes auf tschechischer Seite, zurück über das Örtchen Deffrenik bis nach Bayerisch Eisenstein. Die Gehzeit beträgt ca. 5-6 Std.

Wann: Sonntag, 3. Juli 2016, 9.15 Uhr; Dauer ca. 5-6 Std.

Wo: Treffpunkt ist am Bahnhof in Bayerisch Eisenstein, Bahnsteig 1; von dort geht es gemeinsam zum ehemaligen Grenzübergang und mit dem Bus nach Novà Hurka, dem Ausgangsort der Wanderung

Kosten: Die Führungsgebühr beträgt 5,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit dem Igelbus, bzw. dem Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben.

Ausrüstung: Neben festem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung ist der Personalausweis oder der Reisepass unbedingt mitzubringen. Außerdem sollte eine eigene Verpflegung und Getränke mitgebracht werden.

Anmeldung: Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice unter Tel.: 0700 00 77 66 55, npservice@t-online.demöglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher erforderlich.