Waldgeschichtliches Museum geschlossen

    Aktuell.

    Zweckverband Wintersportzentrum Mitterfirmiansreut-Philippsreut

    CWG-FW und FW-Fraktion informieren sich zur Sachlage Mitterfirmiansreut / Philippsreut....

    Ampel-Regierung: Hessel und Sattelberger sollen Parlamentarische Staatssekretäre werden

    Berlin / Bayern. Die bayerischen FDP-Bundestagsabgeordneten Katja Hessel (49)...

    Grundschule St. Anton: Energetische Sanierung geht voran

    Neue Photovoltaik-Anlage ist in Betrieb Passau. Seit geraumer Zeit ist...

    „Das Welterbe ist eine gewaltige Chance für uns!“

    Virtueller Austausch zur gemeinsamen Vermarktung des UNESCO-Weltkulturerbes "Nasser Limes" CSU-Landtagsabgeordnete...

    ‚Kaisermantel‘ ist Schmetterling des Jahres 2022

    Gesunde Mischwälder braucht das Land Berlin. Der Bund für Umwelt...

    Teilen

    Ansteigende Corona-Zahlen sorgen für weitere Einschränkungen – Vortrag verschoben

    St. Oswald. Aufgrund der angekündigten Einschränkungen in Corona-Hotspot-Regionen, muss auch der Nationalpark Bayerischer Wald auf die neue Lage reagieren. Daher ist das Waldgeschichtliche Museum ab sofort geschlossen. Damit muss auch der für Donnerstag, 25. November geplante wissenschaftliche Vortrag zum Thema „Saftlinge im Grünland“ verschoben werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

    Das Hans-Eisenmann-Haus und das Haus zur Wildnis befinden sich regulär bis inklusive 25. Dezember in der jährlichen Revisionsphase. Die Tier-Freigelände bleiben geöffnet.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img