Unterwegs in den Hochlagen der Arberregion

Am Mittwoch, 1. September 2021 wird eine geführte Wanderung in die Hochlagen des Bayerischen Waldes angeboten (Foto: J. Matt)

Arberland. Sonne vom weiß-blauen Himmel, dazu ein angenehm kühler Wind und hochstehendes, silberfarbenes Gras: Es ist Hochsommer in den Hochlagen des Bayerischen Waldes. Bei dieser Exkursion gibt es viel Wissenswertes über den größten heimischen Waldvogel und den Kernlebensraum des Auerhuhns zu erfahren. Tobias Schropp von der Fachstelle Waldnaturschutz Niederbayern stellt die verschiedenen Waldgesellschaften und Lebensraumstrukturen des Auerhuhns näher vor. Seine Ausführungen zum Wappenvogel des Naturparks werden von Johannes Matt, Gebietsbetreuer für die Arberregion ergänzt. Die Wanderung führt in die Hochlagen-Fichtenwälder der Arberregion auf die Berge Heugstatt und Enzian. Abschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr in der Berghütte Schareben.

Treffpunkt ist am Mittwoch, 1. September 2021 um 09.30 Uhr am Wanderparkplatz Schareben. Die mittelschwere Wanderung mit etwa 11 km Länge und 450 Höhenmetern im Aufstieg, dauert ca. 5 Stunden. Bitte an Rucksackverpflegung und an festes Schuhwerk denken. Die Teilnahme an der Wanderung ist für Feriengäste und Einheimische kostenlos.

Eine Anmeldung ist bis Dienstag, 30. August 2021 (12 Uhr) in der Touristinfo Drachselried, Telefon 09945 905033 erforderlich. Es dürfen nur angemeldete Personen teilnehmen, da die Teilnehmerzahl beschränkt ist. Vor, während und nach der Veranstaltung ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Es gelten die üblichen und aktuellen Hygienevorschriften. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsveranstaltung mit den Touristinfos Arnbruck und Drachselried sowie der Fachstelle Waldnaturschutz Niederbayern, AELF Landau a.d. Isar-Pfarrkirchen.