Tag der Diakonin 2021: GERECHT

Logo zum „Tag der Diakonin“ 2021

Fünf Feiern im Bistum Passau und digitales Angebot

Rund um den Gedenktag der Heiligen Katharina von Siena (29. April) begeht der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) den „Tag der Diakonin“. Das diesjährige Motto lautet: „GERECHT“. Nur eine Kirche, in der sich Gerechtigkeit verwirklicht, ist eine glaubwürdige Kirche. Im Bistum Passau wird es in Riedlhütte, Röhrnbach, Büchlberg, Vilshofen und Pocking gottesdienstliche Feiern zum „Tag der Diakonin“ geben, organisiert von den KDFB-Frauen vor Ort.

Seit 1998 setzt sich der KDFB für die Öffnung des sakramentalen Diakonats für Frauen ein. Frauen und Männer sind in gleicher Weise zum Dienst am Nächsten befähigt, deshalb sollten ihnen auch Ämter in gleicher Weise offenstehen. Charismen und geistliche Begabungen von Frauen in der Kirche müssen einen anerkannten Platz bekommen. Bekräftigt werden diese Anliegen öffentlichkeitswirksam mit dem „Tag der Diakonin“ am 29. April. Dieses Datum wurde gewählt, weil dieser Tag der Kirchenlehrerin und Mystikerin Katharina von Siena gewidmet ist. Ihre Lebensgeschichte erzählt von heftigen Widerständen, gegen die sie beharrlich und mit einem immensen Durchhaltevermögen ihren eigenen Weg gegangen ist. Unüblich in der mittelalterlichen Gesellschaft äußerte sie sich als Frau deutlich und kritisch zu kirchlichen, politischen und gesellschaftlichen Zuständen. Gleichzeitig gehörte zu ihrer tiefen religiösen Erfahrung, dass sie sich um Benachteiligte und Notleidende in ihrer Umgebung kümmerte. So ist die Hl. Katharina von Siena sicher eine gute Begleiterin des Anliegens unserer Zeit, dass Frauen sich in der katholischen Kirche auch strukturell in gleichem Maß wie Männer einbringen können. Nachdem im vergangenen Jahr die geplanten Feiern im Zuge der Corona-Beschränkungen nicht in Präsenzform stattfinden konnten, wird es in diesem Jahr fünf Feiern zum „Tag der Diakonin“ im Bistum Passau geben:

28. April, 19 Uhr: Pfarrkirche St. Michael in Röhrnbach
29. April, 19 Uhr: Große Pfarrkirche St. Josef in Riedlhütte
29. April, 19 Uhr: Pfarrkirche Büchlberg
29. April, 19 Uhr: Missionsbenediktinerabtei Schweiklberg in Vilshofen
29. April, 19 Uhr: Pfarrkirche Schönburg in Pocking

Seit 2013 findet zum „Tag der Diakonin“ alljährlich am 29. April zudem eine zentrale Veranstaltung statt, die vom KDFB-Bundesverband gemeinsam mit der kfd, dem ZdK und dem Netzwerk Diakonat der Frau veranstaltet wird. Im Zuge der Corona-Pandemie musste die geplante Feier in München abgesagt werden. Stattdessen wird via Zoom ein digitales Format zwischen 18 und 20 Uhr angeboten. An einen Wortgottesdienst werden ein Impulsvortrag zum Thema „Miss Achtung – Sozialethische Impulse zu Geschlecht und Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft“ von Dr. Anna Noweck, Professorin für Theologie in der Sozialen Arbeit an der Katholischen Stiftungshochschule München, und eine Podiumsrunde anschließen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Der Link zur Teilnahme ist auf der Homepage www.frauenbund.de/aktionen/tag-der-diakonin zu finden.