Kindersonntagstheater im Rathausinnenhof

Oberbürgermeister Jürgen Dupper (von links), Katharina Kasipovic-Rauecker vom Jugendzentrum Zeughaus und Stadtjugendpfleger Edmund Kriegl freuen sich auf das Kindersonntagstheater im Rathausinnenhof (Foto: Stadt Passau)

Beliebte Reihe mit vier Vorstellungen im Juni

Passau. Erstmals im Juni unter freiem Himmel präsentiert das Jugendzentrum Zeughaus vier Vorstellungen des beliebten Kindersonntagstheaters. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es mit dem Innenhof des Alten Rathauses einen neuen Veranstaltungsort, der eine coronakonforme Durchführung möglich macht.

Gerade auch die Kinder mussten im Laufe der Corona-Pandemie auf vieles verzichten. Nun, da sich die Situation etwas zu entspannen scheint, ist es an der Zeit, für etwas Abwechslung zu sorgen. Aus diesem Grund bin ich sehr dankbar, dass die Verantwortlichen des Jugendzentrums Zeughaus das Kindersonntagstheater auf die Beine gestellt haben. Der Rathausinnenhof bildet dafür eine wunderbare Kulisse bei hoffentlich schönem Wetter.

Jürgen Dupper, Oberbürgermeister Stadt Passau

Das Programm im Einzelnen

06.06.2021, 15 Uhr: „Blau – Eine clowneske Auseinandersetzung mit dem Warten“ – für Kinder ab 3 Jahren
theater.nuu

Blaumachen und Warten. Warten. Warten. Uns ist langweilig, die Hitze des Sommers, die lähmt. Wir sehnen uns nach dem blausten Blau, dem Blau des Meeres. Doch dieses finden wir bloß auf Ansichtskarten. Wenn wir uns schon nicht in die Karten hineinzaubern können, dann erschaffen wir unsere kleine Indigo-Kobalt-Blitz-Blaue-Wasser-Welt eben hier an Ort und Stelle. BLAU ist eine clowneske Sinnsuche und eine Liebeserklärung an Aufblastiere und Blaubeereis – für die ganze Familie.

13.06.2021, 15 Uhr: „Viel Lärm um nichts“ – Eine Puppentheater-Adaption nach dem Theaterstück von William Shakespeare für Kinder ab 6 Jahren
Königliches Hoftheater Lumumba

Die Zutaten der Geschichte: zwei gegensätzliche Paare, die schüchtern Verliebten Claudio und Hero und die scharfzüngig miteinander Streienden Benedikt und Beatrice. Dann Prinz Don Pedro, ein alter Haudegen, der sich in der Rolle des „pfeilschießenden Amors“ gefällt und dabei über sein Ziel hinausschießt. Und ein Busch als Versteck für Lauscher.
so entspinnt sich auch in der Puppentheater-Adaption des bekannten Stückes von William Shakespeare eine Handlung voller Intrigen und Verwirrspiele um die Liebe.
Für die Figuren des Stücks sowie für das Publikum gilt: Es darf nach Herzenslust belauscht, ausgetratscht und intrigiert werden. Denn am Ende stellen sich alle Katastrophen als nichtig heraus und die Liebe siegt. Eben, „viel Lärm um nichts“!

20.06.2021, 15 Uhr: „Ein Stück Wiese“ – Puppentheater & Schauspiel für Kinder ab 5 Jahren
Die Exen

Frau Hummel und Herr Schmetterling können sich gut leiden. Sie genießen das Leben auf ihrer bunten Blumenwiese und naschen sich durch alle Blütenpollen. Am liebsten aber treffen sie sich abends bei Sonnenuntergang, um den Geschichten des Rosenkäfers zu lauschen.
Heute – eine Gruselgeschichte! Eine Geschichte von den Menschen. Wie sie ehrgeizig immer höher, schneller und weiter hinauswollen und dabei doch nicht froh werden. Wie sie die ganze Welt umgestalten, aber nichts schöner wird. Wie sie so viel zerstören, obwohl sie es eigentlich gar nicht wollen. Eben eine echte Gruselgeschichte!
Der Blick der Insekten auf den Menschen ermöglicht eine distanzvolle Betrachtung, ähnlich wie der Blick aus dem Weltall auf die Erde. Die Inszenierung hinterfragt humorvoll den menschlichen Umgang mit der Welt und verschiebt frech die Sicht auf die Dinge.

27.06.2021, 15 Uhr: „Der Held und die Prinzessin“ – Ein slowakisches Volksmärchen für Kinder ab 5 Jahren
Theater Maskara

Die Geschichte erzählt vom Helden Janko, der trotz unzähliger, scheinbar auswegloser Situationen sein Ziel endlich doch noch erreicht, weil er den Glauben an sich selbst nicht verliert. Der Gierschlund entführt die einzige Tochter des Königs. Der König verspricht dem Befreier die Hand seiner Tochter und das halbe Königreich. In Begleitung zweier Kumpane macht sich Janko auf den Weg. Mit Mut und List bezwingt er den Gierschlund, besiegt den Drachen und befreit die Prinzessin. Doch dann lassen ihn seine Begleiter im Stich. Der Zaubervogel, der Janko die Freiheit verdankt, kommt zu Hilfe, und so kann er im letzten Moment die Geschichte für sich und die Prinzessin zu einem guten Ende bringen.
Der Eintritt beträgt jeweils 4 Euro für Kinder und 5 Euro für Erwachsene. Weitere Informationen und Karten im Vorverkauf sind unter www.zeughaus-passau.de erhältlich.

Wegen der Corona-Pandemie zu beachten

Zwischen allen Besuchern, für die im Verhältnis zueinander die Kontaktbeschränkung gilt, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es werden feste Sitzplätze zugewiesen. Es gilt FFP2-Maskenpflicht (Besucher von 6 bis 14 Jahren: Mund-Nasen-Schutz) auf allen Wegen und auf dem gesamten Gelände. Auf dem Sitzplatz darf die Maske abgenommen werden.

Die Veranstaltungen finden bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 statt. Bei einer Inzidenz von 50 bis 100 muss ein negativer Test vorgelegt werden.
Für Geimpfte und Genesene (jeweils mit Nachweis) entfällt die Testpflicht grundsätzlich. Gleiches gilt für alle bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50.