16.8 C
Hutthurm
Freitag, April 12, 2024

INVASION!

Lesestoff

Athanor Akademie, Passau | Premiere am 12. November 2021

Was haben ein Profi-Anbagger-Typ, eine persische Starregisseurin, ein illegaler Apfelpflücker und vier Schauspielerinnen auf der Bühne gemeinsam? Sie alle sind Abulkasem. Abulkasem? Ja, Abulkasem. Man weiß nicht viel über ihn, doch er wird bleiben, an allen erdenklichen Orten der Welt auftauchen, wie ein Virus um die Erde wandern.

Wir wissen zunächst nicht viel. Der Name wird zum ersten Mal in Europa aufgeschnappt, und von da an verändert er sich und seine Bedeutung mit jedem Mal, mit dem er ausgesprochen wird. Er wird Hoffnung, Schmerz, Freude und Frustration auslösen. Man sieht in ihm das Ungeheuerliche, das Abenteuer, das Fremde, das Anderssein und die Liebe. Alle glauben, ihn zu kennen, doch niemand hat ihn je gesehen. Wirklich nicht? Eine Forschergruppe geht dem Phänomen auf die Spur, radikalisiert sich zunehmend, und plötzlich wird Abulkasem, was als unschuldiges Kult-Wort begann, zum international gesuchten Attentäter: „Die westliche Welt sieht in ihm einen potentiellen Terroristen. Die arabische Welt einen Verräter.“

In INVASION! spielen vier junge Frauen in 16 Rollen eine radikale fast-forward Theaterfarce. Es geht um Identität, Gender, Rassismus und die Macht von Sprache. Schnell und rasant, mal zynisch und brutal, dann wieder zärtlich und ganz nah. Dabei immer ehrlich und pur, mit einer Prise Pop und einem Hauch Melancholie.

Premiere am 12. November 2021 (18.30 Uhr) in der Athanor Akademie, Schulbergstraße 30, 94034 Passau

Kartenreservierung unter: 0851 209 871 17 oder veranstaltung@athanor.de

Es gelten die Corona 3G-Regeln, Maskenpflicht (med.) während des gesamten Aufenthalts – ohne Zuschauerzahlbeschränkung. Aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen kein Verkauf von Getränken oder Imbiss möglich.

Weitere Vorstellungen

13.11. / 14.11. / 18.11. / 19.11. – Beginn jeweils um 18.30 Uhr


INVASION!
Regie: Matthias Köhler | Besetzung: Jeanne-Francine Aziamble, Josephine Geck, Stella Katalin und Theresa Wachter | Choreografie: Verena Klessinger | Ausstattung: Selina Traun | Mitarbeit: Musik: Peter Hösl | Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag

- Werbung-

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Letzte Beiträge