Gnadenlos romantisch in ironischen Untiefen watend

    Aktuell.

    Johannesbad Hotels: „Digitalisierungs-Champion“ unter Deutschlands Gastgebern

    Eine neue Branchenstudie untersuchte das Online-Marketing von Deutschlands Hotels:...

    Landkreis Passau informiert über Klimapartnerschaft mit dem Département Kédougou

    Virtuelle Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit über das kommunale Klimapartnerschaftsprogramm Landkreis...

    Gebrauchte Briefmarken: Hilfe für die Caritas Schwangerschaftsberatung

    1.300 Euro für schwangere Frauen und junge Familien in...

    Teilen

    Liedermacher Sebastian Krämer heute Samstag, 13. November 2021 beim Passauer Konzertwinter

    (von Tobias Schmidt)

    Passau. Ein weiteres Konzert des Passauer Konzertwinters 2021/22 steht ins Haus. Die Gesellschaft der Musikfreunde Passau e.V. lädt heute Samstag (13.11.) zu einem Gastspiel des Berliner Chansonniers Sebastian Krämer mit seinem aktuellen Programm „Liebeslieder an deine Tante“ in die Aula des Gymnasiums Leopoldinum.

    Seit 25 Jahren erfreut Krämer mit charmant getexteten Liedern, wofür er 2017 den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA, 2020 den Bayerischen Kabarettpreis in der Kategorie Musik und im Oktober dieses Jahres einen der zehn Jahrespreise der Deutschen Schallplattenkritik für das Album „Liebeslieder an deine Tante“ (Reptiphon/Broken Silence) erhielt.

    Es enthält zeitlose Lieder zu Klavier und Streichern (gelegentlich auch ein Synthesizer), jedoch derart ironiegespickt, das man auch da, wo einem Krämer einfach nur gnadenlos romantisch kommt, die textlichen Untiefen sucht. Und weil man nicht immer fündig wird, das Album einfach wieder und wieder anhören, bis einen die Sucht packt. Nachdenken über „Die Flugzeuge über meinem Garten“ oder den wundersamen Besitzerwechsel eines einst auf dem Rummelplatz geschossenen Stofftiers („Mein Affe“), treffen auf den Liedkommentar zu missglückten Kommunikationssituationen („Der Güterzug“), was einem gesungenen Loriot-Sketch gleicht.

    Sebastian Krämer, ‚Liebeslieder an deine Tante‘ (Foto: Christian Biadacz/28IF)

    Manches Lied geh auch einfach nur der Frage nach: Wieviel verrückt-schöne-liebevolle Szenerie und wie viel ironische Brechung pasen eigentlich in einen Song im Kinderliedgewand („Pingpong im Dezember“)? Und wer derlei inhaltliche Aufladung nicht schätzt, dem dekliniert Herr Krämer eben selbst aus, was er alles in nur ein Lied „Mit dazu“ zu packen versteht: griechische Sagenwelt, Oper, das Ruhrgebiet und mehrere Heilige nämlich. Um dann gleich die seltsamen Heiligen selbst aufzurichten, zu besingen: einen rastlosen Zeitgenossen („Frau Zilinski und der Finsterling“). Ach ja: Liebeslieder gibt es auch. Sebastian Krämer „tarnt“ sie als Räsonieren über die Notwendigkeit des Genres, wenn man doch eh schon gemeinsam glücklich ist („Kein Liebeslied für Dich“).

    Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf und ausschließlich unter www.okticket.de erhältlich und kosten 25 Euro (ermäßigt 20 Euro) sowie für Schüler, Studierende und Azubis 10 Euro.

    Die Abendkasse öffnet eine Stude vor Konzertbeginn. Mehr zu diesen und allen weiteren Veranstaltungen des Passauer Konzertwinters 2021/22 sowie den jeweils gültigen Regularien im Zuge der Corona-Pandemie ist auch auf der neuen Website www.passauer-konzertwinter.de zu finden.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!
    Hier bitte Ihren Namen hinterlassen

    spot_img