Ein taktiler Plan mit erfühlbarer Profil- und Brailleschrift dient zur besseren Orientierung für Blinde oder stark sehbehinderte Menschen in den Ausstellungen (Foto: J. Matt)

Fortbildung: Barrierefreie Umweltbildung

Naturpark-Umweltstation Bayerisch Eisenstein

Bayerisch Eisenstein. Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt unter anderem auch Bildung ohne Barrieren. Die Umweltstation im Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein lädt alle Umweltbildner, Lehrkräfte und weitere interessierte Personen am 21. Oktober um 14.30 Uhr für ca. zwei Stunden ein, die Umweltstation samt möglichen barrierefreien Projekttagen kennenzulernen.

Das Museum am Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein ist im Begriff barrierefrei zu werden, erste taktile Pläne sind installiert, ein Leitsystem und ein Multimediaguide sind in der Entwicklung. Ebenso ist es Ziel, Barrieren in der Umweltbildung abzubauen und Bildung für nachhaltige Entwicklung für alle zugänglich zu machen. Die Integration von allen und ein gemeinsames Lernen miteinander, auch grenzübergreifend, sind Ziele der Umweltstation.

Anmeldungen für die Fortbildung können bis 19. Oktober 2021 beim Schulamt unter Telefon 08551 57216 oder in den Naturpark Welten unter 09925 902430 erfolgen. Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.