Ein Eierkarton wird zum Osternest

So gut kann ein Osternest aus einem alten Eierkarton aussehen (Foto: Blumen - 1000 gute Gründe)

Upcycling heißt, aus Dingen, die man normalerweise wegwerfen würde, etwas Neues zu machen. Eine gute Idee – vor allem, wenn das Ergebnis so süß ist

Straelen. Auch wenn in diesem Jahr das klassische Osterfest mit vielen Freunden und Familie etwas kleiner ausfallen muss, möchte man seinen Lieben doch gerne eine Freude machen. Ein Osternest mit Süßigkeiten kommt dabei immer gut an. Umso mehr, wenn es selbst gemacht und liebevoll dekoriert ist.

(Foto: Blumen – 1000 gute Gründe)

Profi-Florist Victor Breuer aus Düsseldorf zeigt für die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ eine besonders schöne Variante. Das Beste daran: Die meisten Zutaten hat jeder im Haus, und normalerweise würde man sie wahrscheinlich einfach wegwerfen. Stattdessen wird aus einem Eierkarton, ein paar ausgepusteten Eiern und bunten Blüten der Saison ein blumiges Osternest zum Verschenken oder selbst Dekorieren.

Noch mehr tolle Deko-Ideen zu Ostern hat die Website von „Blumen – 1000 gute Gründe“ unter www.1000gutegruende.de. Dort gibt es zum Beispiel einen Oster-Blütenkranz, ebenfalls als Upcycling aus Dosen, oder hängende Frühblüher, die den japanischen Kokedama-Trend zum Fest neu interpretieren.