(Text und Fotos: Elisabeth Lorenz)

Frühlingshafte Temperaturen und gut gelaunte Zuschauer machten den Faschingszug in Röhrnbach wieder zu einem absoluten Top-Event. Organisator Leo Meier strahlte mit der Sonne um die Wette, denn 28 Fuß- und Wagengruppen waren dabei und allesamt hatten sie tolle Ideen und sehr kreative Gefährte und Kostüme. Auch Landrat Sebastian Gruber schaute vorbei und wünschte den Faschingsnarren noch einen schönen Endspurt und eine „Fetzengaudi“. Schirmherr „Sheriff Jo“ Josef Gutsmiedl dankte Leo Meier und den veranstaltenden Vereinen für die Organisation und Durchführung des mittlerweile 14. Gaudiwurms und er hatte die ehrenvolle Aufgabe, an alle Teilnehmer den diesjährigen Faschingsorden zu überreichen.

Die Blaskapelle Kreuzberg führte den Zug an, gefolgt von den Mädchen der Einradgruppe aus Riedlhütte, die erstmals dabei waren und ihre „Gefährte“ auf dem schwierigen Kopfsteinpflaster perfekt beherrschten. Auf der fahrbaren Burg der Burgnarren des SV Röhrnbach wurden die „Königlichen Hoheiten“ Prinzessin Sophie I. und Prinz Nico I. sowie Prinzessin Miriam I. und Prinz Christoph I. durch den Markt chauffiert und die Kinder-, Teenie-, Jugend- und Prinzengarde waren in ihren prächtigen Gardekostümen eine wahre Augenweide.

„Angst und Schrecken im Klärbecken“ war das Motto der FFW Außernbrünst in Anspielung auf die Feuerwehrgroßeinsätze wegen des ungeklärten Gasaustritts in der Kläranlage. „Das stinkt zum Himmel“ meinten die KDFB-Damen, die sich über den VW-Skandal echauffierten und gleich dahinter fuhr Pfarrer Markus Krell mit seinem „Schätzchen“, einem VW-Oldtimer-Käfer, der als ganz legale Abgas-Dreckschleuder durch Röhrnbach tuckelte. Auch der Skiclub Pötzerreut hat sich dieses Thema vorgenommen und einen eigenen Abgas-Prüfstand gebaut – speziell für E-Autos. Drei gute Gründe, warum man Urlaub daheim machen soll, wusste die FFW Harsdorf: 1. Bergschlössl****, 2. Badeweiher Kumreut, 3., Badeweiher Röhrnbach. Ein besonderes „Jubiläum“ feierte die Sektion K: 500 Jahre Reinheitsgebot und 5 Jahre Sektion K – das muss gefeiert werden! Einen absoluten Knaller landeten wieder die Damen vom Stammtisch „Sexy samma“: Als Achterbahnfahrer legten sie sich in der „Seidl-Reibe“ ganz schön in die Kurve und am Ticketschalter von Marco Osterkamp gab es die entsprechenden Fahrscheine für diese rasante Fahrt, denn „Unser Bahn, de is da Hit, geh weida, foahr glei mit!“. Von wegen Mindesthaltbarkeitsdatum: Die Hütte Kronwinkel hatte „wilde Hühner“ sowie unbegrenzt haltbare Eier dabei und der Stammtisch aus Mitterleinbach plant sogar den Bau eines Kreiskrankenhauses. Erstmals dabei war die neu gegründete Tauchsportgruppe Röhrnbach, und Poseidon ging hier gleich auf „Fischfang“. Als geheimnisvolle Waldfeen hatten sich die Damen der „Flotte Stammtischecke“ maskiert und die Fußballer des SV waren als kuschelige „Einhörner“, die auf dem Regenbogen reiten, unterwegs.

Die vier Garden tanzten noch ihre Gardemärsche auf der Bühne am Brunnen und auch die beiden Prinzenpaare zeigten eine wunderschöne Darbietung ihres gemeinsamen Walzers, der mit viel Applaus vom Publikum belohnt wurde.

Auch die „After-Faschingszug-Party“ hatte es wieder in sich und rund um den Marktbrunnen blieben bis spät in den Abend die Faschingsnarren noch an den wärmenden Feuertonnen beisammen, ehe sie sich in die umliegenden Gaststätten zurückzogen.

  • Blaskapelle Kreuzberg
  • Einradgruppe Riedlhütte
  • Reit-und Fahrverein
  • Burgnarren SV Röhrnbach
  • Prinzessin Sophie I. und Nico I.
  • Prinzessin Miriam I.und Christoph I.
  • Kindergarde
  • Teeniegarde
  • Jugendgarde
  • Prinzengarde
  • Klausner-Bühne
  • Kath. Frauenbund
  • Pfarrer Markus Krell
  • Skiclub Pötzerreut
  • Flotte Stammtischecke Außernbrünst
  • FFW Außernbrünst
  • Sektion „K“
  • Sportverein
  • Hittn Reanbo
  • Stammtisch „Sexy samma“
  • Stammtisch „Dachschaden“
  • FFW Harsdorf
  • Stammtisch zur rasenden Wildsau Mitterleinbach
  • Herzerl-Hexen
  • Tauchsportgruppe Röhrnbach
  • Azzurit Hutthurm
  • VW & Audi-Club Volles Rooäää
  • Hütte Kronwinkel