Nichts ist schöner als fliegen und Bälle zu fangen

Grubweg. 37 Torhüterinnen und Torhüter zwischen 8 und 16 Jahren, welche sogar extra aus München, Regensburg, Österreich und Budweis in Tschechien angereist waren, durften drei Tage lang bei den Trainern der renommierten Torwartschule aus dem Ruhrgebiet in die Lehre gehen. Lothar Matuschak war viereinhalb Jahre lang Trainer von Manuel Neuer und Gregor Pogorzelczyk ist aktuell Torwarttrainer beim MSV Duisburg. Sie vermittelten mit ihrem Team Ralf Gatza und Timo Ridderbusch und den regionalen Torwarttrainern Oliver Farhauer, Paul Scheungrab und Mark Voss in sechs Trainingseinheiten die Grundlagen des modernen Torwartspiels von den koordinativen Grundlagen über die richtige Fang- und Falltechnik bis zu Passfolgen und verschiedenen Varianten der Spieleröffnung. Dabei stand der Spaß aber immer im Vordergrund und vor allem bei den Jüngsten lockerten Spiele die Einheiten auf. Torwart Camp Organisator Martin Scholz hatte zusammen mit Oliver Farhauer und dem Helferteam mit Katja Scholz, Melanie Kappmann und Michael Krompass nicht nur die Ernährungsberaterin Angelika Schopf organisiert, die dem Torhüternachwuchs die richtigen Lebensmittelvorschläge vor und nach Training oder Spiel präsentierte, sondern prüfte auch mit einem Torwart-Fußballquiz das Wissen der Kinder. „Das Schönste ist das Lachen und die Freude der Kinder beim Training, so wie hier bei diesem perfekt organisierten Torwart Camp“, erzählte der Torwartschulen Gründer beim Abendessen im Oberhaus und versprach, mit seinem Team wieder zu kommen.

Text: Noack; Foto: VfB Passau-Grubweg