Freyung, 25.02.2016 – Der deutsche Serverhersteller Thomas-Krenn.AG konnte im Geschäftsjahr 2015 seinen Umsatz um 20,4 Prozent steigern. Waren es im Jahr 2014 noch 27,8 Millionen Euro, so brachte das vergangene Jahr 33,5 Millionen Euro Umsatz. Die Steigerung ist allein auf organisches Wachstum vor allem im deutschen Markt und in angrenzenden europäischen Ländern zurückzuführen. Im Vorjahr betrug die Steigerung gegenüber 2013 rund 14 Prozent.

Dr. David Hoeflmayr, CEO der Thomas-Krenn.AG, führt das starke Wachstum nicht nur auf die robuste Konjunktur, sondern auch auf das gewachsene Qualitätsbewusstsein der Kunden zurück: „Bereits in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Strategie aufgeht, unseren Kunden individuelle, genau auf ihre Anforderungen abgestimmte Systeme zu liefern. Hochwertiger Support, unkomplizierter, kundenfreundlicher und persönlicher Service waren schon immer unsere Markenzeichen. Wir freuen uns, dass wir auch 2015 mehr Kunden davon überzeugen konnten.“

Die Thomas-Krenn.AG konnte im vergangenen Jahr zwar auch die Stückzahl der verkauften Server steigern, das Umsatzplus ist aber vor allem auf den zweistellig gewachsenen Umsatz pro verkaufte Einheit zurückzuführen. Generell entwickelt sich in Deutschland der Servermarkt in Richtung höherwertige Systeme, die Thomas-Krenn.AG konnte jedoch von dieser Tendenz überproportional profitieren.

Die vollständige Pressemitteilung kann hier eingesehen werden.