Freyung, 18. Juni 2019 — Das Team der Thomas-Krenn.AG aus Freyung gewann bei einem Freundschaftsspiel im Rahmen des neu ins Leben gerufenen „Corporate Cup FRG“ am 13. Juni 2019 in einem aufregenden Fußballkrimi mit 5:3 gegen die KARL-Gruppe aus Innernzell.

„Seit letztem Jahr organisieren wir in regelmäßigen Abständen Freundschaftsspiele gegen Unternehmen aus der Region. Wir betrachten dies als sehr gute Möglichkeit, den Teamgeist und das Wir-Gefühl in unserer Firma zu stärken sowie den Austausch mit anderen regional ansässigen Betrieben zu fördern“, erklärt André Karl, Geschäftsleitung der KARL-Gruppe, der sich selbst immer als aktiver Spieler miteinbringt. „Insgesamt finden die Spiele großen Anklang bei unseren Mitarbeitern und auch bei den anderen Firmen, so dass wir auch künftig Fußballspiele ausrichten werden“, so Karl weiter.

Gleich zu Beginn der Partie bestimmte das KARL-Team den Ton des Spiels und ging bereits in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Nachdem sich die Spieler von Thomas-Krenn davon erholt hatten, machten sie ordentlich Druck und konnten in der 20. Minute verdient ausgleichen. Im weiteren Verlauf der Partie gab es zahlreiche gute Torchancen auf beiden Seiten.

In der zweiten Hälfte konnten die Spieler der Thomas-Krenn.AG in der 65. Minute zwar zunächst den Führungstreffer zum 2:1 holen, nur um kurz darauf in der 68. Minute den Anschlusstreffer der KARL-Gruppe zu kassieren. Zwei Minuten später legten diese nach und holten sich die Führung zum 3:2 zurück. In der starken Schlussphase des Spiels hatte das Thomas-Krenn-Team jedoch den längeren Atem und das nötige Quäntchen mehr Glück. Das Team glich in der 81. Minute nochmal aus und setzte nach dem spannenden Aufholrennen in der 86. und 87. Minute schließlich die Schlusstreffer der Partie zum 5:3 Endstand.

(Foto: Thomas-Krenn.AG)

Michael Miedl, Spielertrainer und Prokurist von Thomas-Krenn, zeigte sich sehr erfreut über die positive Resonanz der Kollegen zum Fußballspiel: „Die Einführung unserer neuen Thomas-Krenn-Fußballmannschaft ist bei unseren Mitarbeitern sehr gut angekommen. Mich persönlich freut es besonders, dass beim Spiel in Innernzell insgesamt ca. 60 Mitarbeiter als Spieler und auch als Fans vor Ort waren. Dies spiegelt unser tolles Arbeitsklima und den guten Zusammenhalt in der Firma wider.“ Daher sollen dank der guten Resonanz auch weitere Fußballbegegnungen folgen, wie Miedl weiter erklärt: „Nächstes Jahr wollen wir einen Landkreiscup für FRG ausrichten, um noch mehr Firmen diese tolle Möglichkeit zum Kennenlernen und Austauschen zu geben.“