Einreichfrist zum großen Kreativ-Wettbewerb der Lebenshilfe hat begonnen

Berlin (05.02.18). Der große Kreativ-Wettbewerb Ganz plastisch. der Bundesvereinigung Lebenshilfe geht in die heiße Phase: Die Einreichfrist hat begonnen, bis zum 30. April 2018 können Beiträge eingereicht werden.

„Teilhabe statt Ausgrenzung“ ist der Wettbewerb überschrieben, und alle sind eingeladen, sich mit selbst erstellten Plastiken zum Thema zu beteiligen: Menschen mit oder ohne Behinderung, in oder außerhalb der Lebenshilfe, einzeln oder im Team. Und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Skulpturen und Apparate, Reliefs und Installationen, kleine und große, abstrakte und konkrete Figuren aus den unterschiedlichsten Materialien sind willkommen. Ziel ist, vielfältige Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger sichtbar zu machen und damit zu mehr Gleichberechtigung, Inklusion und gegenseitiger Hilfe in der Gesellschaft beizutragen.

„Wir erwarten sehr viele Einreichungen und freuen uns schon auf jede einzelne“, so Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, MdB und Bundesministerin a.D. „Denn die Erlebnisse und Ideen der Menschen sollen öffentlich und wortwörtlich ‚ganz plastisch‘ werden, damit wir so Teilhabe stärken und gegen Ausgrenzung vorgehen können.“

Die Plastiken sollen zunächst als Foto(-serie) oder kleiner Film vom Objekt eingereicht werden. Für die besten Beiträge sind Geldpreise sowie Einladungen zur Preisverleihung am 28. September 2018 im Café Auster im Haus der Kulturen der Welt in Berlin ausgelobt, die im Rahmen des Jubiläums-Festakts „60 Jahre Lebenshilfe“ stattfinden wird.

Die Wettbewerbs-Jury ist mit Prof. Susanne Lorenz (Bildende Künstlerin und Professorin an der Universität der Künste UdK Berlin), Prof. Dr. Andreas Fröhlich (Pädagoge und Wissenschaftler, Entwickler des Konzepts der Primären Kommunikation) und Julia Krause-Harder (Künstlerin im Atelier Goldstein der Lebenshilfe Frankfurt/Main) prominent besetzt.

Der Kreativ-Wettbewerb Ganz plastisch. wird von der BARMER im Rahmen der Selbsthilfeförderung finanziert.
Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen stehen auf der Webseite www.lebenshilfe.de/GanzPlastisch bereit.