Ein toller Erfolg war der „Tag der offenen Tür“ der Röhrnbacher BRK-Bereitschaft an ihrem Standort in der Perlesreuter Straße neben dem Bauhof.
Bei mildem Herbstwetter tummelten sich ab dem frühen Nachmittag zahlreiche Mitglieder, Gäste und vor allem viele Kinder und ihre Eltern rund um das BRK-Gebäude. Besonders begrüßte Bereitschaftsleiter Christian Weiß aber Bürgermeister Josef Gutsmiedl, Fahnenmutter Ingrid Hackinger sowie Kreisbereitschaftsleiter Markus Meier und Bereitschaftsarzt Dr. Peter Kessler.

Diesmal drehte sich alles um die Jugend-Rot Kreuz-Gruppe, die vor ca. einem Jahr ins Leben gerufen wurde und sich wachsender Beliebtheit erfreut. „Mit dieser Aktion möchten wir zeigen, dass auch aus kleinen Rettern große Helfer werden können und dass nicht nur Erste Hilfe und Sanitätsdienste vermittelt werden, sondern auch Spiel und Spaß in der Gemeinschaft nicht zu kurz kommen“, betont Bereitschaftsleiter Christian Weiß und deshalb war auch das Programm dieses Nachmittags auf die Kinder zugeschnitten: So hatte Renate Drexler unzählige Preise für eine Tombola organisiert, die Sparkasse stellte ihre Hüpfburg zur Verfügung und Jessica Haidn-Binder half beim Basteln und kümmerte sich um das Kinderschminken. Ein Renner war auch die selbstgebaute „Schoko-Kuss-Wurf-Maschine“, bei der Geschicklichkeit mit Süßigkeit belohnt wurde und bei einem kleinen Quiz rund um die Erste Hilfe erhielten die Teilnehmer kleine Preise. In den Räumen der BRK-Bereitschaft zeigte dann der 9-jährige Aaron Steinleitner von der Jugendrotzkreuz-Gruppe, dass auch ein Kind dank der richtigen Technik einen erwachsenen Mann problemlos in die stabile Seitenlage bringen kann. Seine gleichaltrigen Schulkameraden Lea Schrank und Dominik Penn führten eine Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Früh-Defibrillator vor, was auch Bürgermeister Gütsmiedl tief beeindruckte. „Es ist schön, dass die BRK-Bereitschaft in Röhrnbach so aktiv ist und seitens der Marktgemeinde können wir stolz sein, dass der Standort so gut ausgerüstet und die Mitglieder so gut ausgebildet sind!“, betonte Bürgermeister Josef Gutsmiedl.

Sehr zufrieden war auch Bereitschaftsleiter Christian Weiß mit dem gelungenen Nachmittag: „Mein besonderer Dank gilt natürlich der Marktgemeinde sowie dem Bauhof für die tatkräftige Unterstützung – auch während des ganzen Jahres. Auch möchte ich mich beim Reit- und Fahrverein für die Überlassung des Zeltes bedanken, bei allen Spendern und Gönnern, bei den beiden „Grillmeister“ Melanie und Thomas Schrank sowie allen Eltern, die uns mit Kuchen unterstützt und bei der Bewirtung so tatkräftig unterstützt haben.“

Und da sich an diesem Nachmittag die Röhrnbacher BRK-Bereitschaft wirklich hervorragend präsentierte, wünschen sich die Jugendgruppenleiterinnen Corinna Weiss und Sabrina Bableck, dass noch mehr Kinder und Jugendliche zur Jugend-Gruppenstunde kommen. Diese findet jeden zweiten Mittwoch ab 17 Uhr in den Räumen in der Passauer Str. 2 statt. Die Erwachsenen treffen sich jeden letzten Samstag im Monat – also das nächste Mal am 25. November 2017 – ab 19 Uhr ebenfalls dort zum Bereitschaftsabend.

Bei Fragen stehen Christian Weiß unter 0170 775 38 71 oder Corinna Weiss unter 0171 9590 438 zur Verfügung.

(Bilder: via Elisabeth Lorenz)