Heute haben wir Dienstag, den 1. März 2016. Dieser Tag markiert heuer die erste und echte Richtungsentscheidung in den amerikanischen Vorwahlen zum nächsten Präsidenten (oder Präsidentin?) der Vereinigten Staaten von Amerika. Sowohl für die Demokraten als auch für das Lager de Republikaner. An keinem anderen Tag gibt es so viele Vorwahlen in den US-Bundestaaten. Dieser eine Tag gilt als wesentlichster Test für die landesweite Popularität eines Präsidentschaftskandidaten.

Die größte Gruppe an Delegierten steht zur Wahl. Denn wer sich durchsetzt, hat durchaus gute Chancen auf den Gesamtgewinn. Übrigens; die US-Wahlergebnisse werden in der Nacht auf den Mittwoch ab 0 Uhr MEZ erwartet. Für die Republikaner gilt es ernst, denn von den 13 Staaten, in denen gewählt wird, sind 8 konservative Südstaaten vertreten: Alabama, Arkansas, Georgia, North Carolina, Tenessee, Oklahoma, Virginia und Texas.