Die Fahrbahndecke der Staatsstraße 2125 zwischen Donauhof und Schalding l.d. Donau wird erneuert. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am 14. April und werden bis 16. Mai 2020 dauern. Während dieser Zeit ist die St 2125 für den Verkehr voll gesperrt. Im Anschluss an die Maßnahme des Staatlichen Bauamts Passau wird die Stadt Passau die Ortsdurchfahrt Schalding l.d. Donau sanieren. Dies wird voraussichtlich eine weitere Woche dauern.

In drei Bauabschnitten wird die Fahrbahn der Staatsstraße 2125 erneuert. Dabei werden jeweils der alte Asphalt abgefräst, Nachbesserungen an der Straße vorgenommen und neuer Asphalt eingebaut. Ebenso wird die Straßenausstattung im Baustellenbereich komplett erneuert. Zwischen Gaißabrücke und Donauhof wird außerdem zur Lärmminderung ein DSH-V-Asphalt eingebaut. Dabei handelt es sich um dünne Asphaltdeckschichten, die in Heißbauweise eingebaut werden. Durch die Oberflächenstruktur des DSH-V-Asphalts wird das Rollgeräusch der Fahrzeugreifen auf dem Asphalt gemindert.

Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme betragen rund 1,1 Millionen Euro, Kostenträger ist der Freistaat Bayern. Um einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten und die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten im Schutz einer Vollsperrung ausgeführt. Diese dient zum einen als Schutz der Bauarbeiter und zum anderen gewährleistet sie einen schnellen Baufortschritt sowie die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Bauleistung.

Die Umleitungsstrecken:

Bauabschnitt 1 – Donauhof bis Einmündung PAs 30/Gaißabrücke – 14. bis 24.04.2020Der überregionale Verkehr aus Passau mit Zielrichtung A 3 wird über die B 85 bis Patriching geführt und dort aus weiter auf der PAs 30 bis Kreuzung mit der St 2125 an der Gaißabrücke, von dort auf die Autobahnauffahrt Passau-Nord. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog.

Bauabschnitt 2 – Gaißabrücke bis Einmündung Schalding l.d.Donau – 27.04. bis 08.05.2020Die Anschlussstelle Passau-Nord der A 3 wird für den überregionalen Verkehr gesperrt, dieser wird über die Anschlussstelle Passau-Mitte und von dort auf der B 12 in Richtung Franz-Josef-Strauß-Brücke nach Passau umgeleitet. In der Gegenrichtung wird der Verkehr mit Zielrichtung A 3 auf der B 85 bis Oberjacking und von dort auf der PA 1 und St 2323 umgeleitet. Auf der PA 26 verläuft die Umleitung bis Schalding l.d.Donau, von dort wird der Verkehr auf der St 2125 zur Anschlussstelle Passau-Nord geleitet. Für den regionalen Verkehr aus Richtung Windorf / Schalding kommend ist die Autobahnauffahrt erreichbar.

Bauabschnitt 3 – Einmündung Schalding bis Schalding l.d.Donau – 11. bis 15.05.2020Der auf der St 2125 in Richtung Passau fahrende Verkehr wird in Schalding l.d.Donau auf die PA 26 umgeleitet. Die Umleitung verläuft weiter auf der St 2323 bis zur Kreuzung mit der PA 1 und von dort zur B 85 bei Oberjacking weiter in Richtung Passau. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung analog.

Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Da die Arbeiten zum Teil witterungsabhängig sind und nur zu niederschlagsfreien Zeiten ausgeführt werden können, kann es bei schlechtem Wetter zu Terminverschiebungen kommen. Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecken. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen vermieden werden.

×

(Anzeige)

×

(Anzeige)

(Anzeige)