DreiViertelblut und ihre „Finsterlieder“. Demnächst live in Schönberg

(von Tobias Schmidt)

Schönberg. Im Rahmen der „23. Musik- und Kabarett-Tage Bayerischer Wald“ 2017 gastiert die Band DreiViertelblut am Freitag, 29. September im Kultur- und Kongresszentrum Schönberg.

Sebastian Horn (Texte) und Gerd Baumann (Musik) sind für Freunde bairischer Musik keine Unbekannten: Horns Bassbariton verleiht dem Sound der Bananafishbones einen Großteil seines Wiedererkennungswert; er schreibt aber auch Theatermusiken und Musicals wie „Rico, Oskar und der Tieferschatten“. Baumann komponierte Filmmusiken unter anderem zu „Wer früher stirbt ist länger tot“, „Sommer in Orange“, „Sau Nummer 4“ und nicht zu vergessen den Hochwasser-Allstar-Benefiztitel „Weida mitanand“. Beide schreiben neue „altbairische“ Lieder, mehr düstere Moritat als Neue Volksmusik. Die Liebe zur Finsternis trifft dabei auf beider Hang zum kruden bayerischen Humor. Der Brandner Kaspar, diese ewig populäre Figur des Volksschauspiel, der das Sterben banuernschlau humorvoll zu nehmen verstand, er würde heutzutage gewiss DreiViertelblut hören.

Im Herbst 2016 erschien mit „Finsterlieder“ das zweite Album morbid-fröhlicher (Ab-)Gesänge bei Millaphon Records, dem Münchner Label von Gerd Baumann, Mehmet Scholl und dem aus Passau stammenden Veranstalter Till Hoffmann. Es ist eine fröhliche Party am und im Abgrund, eine musikalische Aufbahrung und ein textlicher Totentanz. Die Songs vereinbaren, was als kaum vereinbar gilt: das Bairische als Seelensprache, ein sehnsüchtiges Lächeln in der tiefsten Trauer, Jazz und 70’s Moog Synthesizer, Zwiefacher und Punkschlagzeug. So dringen Horn und Baumann ein in die Gedanken eines Schafe-zählenden Patienten oder die eines Begrabenen.
Sein und Nicht-Sein sind hier keine Gegensätze, sondern untrennbar miteinander verbunden, denn: wohnt nicht in der Begegnung mit dem Tod die höchste Lebensfreude? Live werden Horn und Baumann begleitet von Dominic Glöbl (flh, tr, voc), Florian Rein (dr, trb), Luke Cyrus Goetze (g, steel-g, resonator-g), Benny Schäfer (db) und Florian Riedl (cl, bcl, synth).

Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, einschließlich Touristinfo Schönberg (dort auch telefonisch unter Tel. 08554 960442 sowie bei Konzertbüro Rauch und natürlich unter www.dreiviertelblut.de.

(Bild: Früher schaute man für wohlig-schaurige Lieder über den Tod nach Wien. Wie sich das Sterben hinter München anhört, zelebrieren Sebastian Horn (l.) und Gerd Baumann (r.) mit der „folklore-freien Volksmusik“ von DreiViertelblut – Foto: Schmidt)

×

(Anzeige)

×