Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes Haus i. Wald

(von Stefan Behringer)

Haus i. Wald. Bei der Ortsversammlung der CSU in Haus i. Wald im Gasthaus Jägerstöckl begrüßte der Ortsvorsitzende Alexander Schrank Herrn MdL Max Gibis, den 4. Bürgermeister der Stadt Grafenau Max Riedl, den Stadtrat und stv. CSU Ortsvorsitzenden in Haus i. Wald Stefan Behringer, die stv. OV der FU Grafenau Inge Behringer, den OV der JU Grafenau Markus Wensauer und den stellv. OV der JU Grafenau Herrn Sebastian Schrank. Er stellte fest, dass form- und fristgerecht geladen wurde.

Der Ortsvorsitzende berichtete über die Tätigkeiten im letzten Jahr, hierzu zählten unter anderem die Zusammenarbeit mit den anderen Ortsverbänden, die Kreisvertreter- und Delegiertenversammlungen, der CSU Neujahrsempfang in Waldkirchen und die Nominierungsversammlung der Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahlen am 14. Oktober 2014, bei der aus dem Landkreis FRG Herr Max Gibis zum Direktkandidaten für die Landtagswahl und Herr Olaf Heinrich zum Direktkandidaten zur Bezirkstagswahl nominiert wurden. Sehr erfreut über das Ergebnis bei dieser spannenden Wahl in Eppenschlag gratulierte Schrank den beiden politischen Vertretern. Neben verschiedenen Geburtstagsjubiläen stand natürlich auch wieder der politische Aschermittwoch in Passau auf dem Programm.

Nach dem Tätigkeitsbericht folgte der Kassenbericht durch Andreas Wolf. Die Kassenprüfer Max Bauer und Konrad Wimberger bestätigten die ordentliche Kassenführung und die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Die Wahlleitung für die Delegierten und Ersatzdelegierten in die besondere Kreisvertreterversammlung zur Europawahl übernahm MdL Max Gibis. Hier wurden einstimmig Alexander Schrank, Stefan Behringer und Inge Behringer als Delegierte gewählt. Ersatzdelegierte sind Andreas Wolf, Christine Schrank und Markus Wensauer.

Für die langjährige Mitgliedschaft von 30 Jahren bei der CSU wurde Frau Marianne Eibl geehrt.

Nach den erfolgreichen Wahlen referierte der Landtagsabgeordnete Max Gibis über aktuelle Themen aus dem Landtag und zu den anstehenden Wahlen, er dankte den Anwesenden auch noch einmal für die Unterstützung bei der Nominierungsversammlung zum Direktkandidaten der CSU im Wahlkreis. Gibis betonte seinen Einsatz für die Heimatregion darunter z.B. das Polizeiausbildungszentrum, das in Freyung entsteht, finanzielle Förderungen und Stabilisierungshilfen, die den Landkreisen FRG und Regen mit ihren Gemeinden zugutekommen. Stadtrat Max Riedl wünscht sich durch die Landesregierung und CSU mehr Aufklärung im Bereich der finanziellen Leistungen bei Immigranten, hier solle mehr Aufklärungsarbeit geleistet werden, damit so manche Vorurteile bei Mitbürgern ausgeräumt werden. Da im Grafenauer Stadtgebiet die Schulsanierungen der Mittelschule Grafenau und Grundschule Haus i. Wald anstehen, wäre es wünschenswert, wenn hier rechtzeitig Infos zur Förderung Bayern Digital bereitgestellt werden. So könnte sich die Stadt Grafenau wünschenswerterweise Geld bei der IT-Ausstattung sparen. Stadtrat Stefan Behringer erfragte bei Gibis, der ja im Innenausschuss vertreten ist, warum auf der A3 zwischen Pocking und Passau noch immer Kontrollen durchgeführt werden. „Der Verkehr wird deutlich eingeschränkt und das Verkehrsaufkommen im Neuburger Wald, zu Lasten vieler, deutlich erhöht.“, so Behringer. Gibis erläuterte, dass hier ein Ende der Kontrollen noch nicht in Sicht sei, da im Besonderen durch diese Kontrollen bereits viele Erfolge der Polizeit erzielt wurden – im Vordergrund steht die Sicherheit in unserem Land. „Leider ist hier eine Verlagerung an die Grenze nach Suben, was wünschenswert wäre, nicht so einfach möglich. Die Kontrollen müssen durch die EU auch immer wieder genehmigt werden.“, so Gibis. Leider musste der Landtagsabgeordnete terminlich wieder weiter, sonst hätte man sicherlich noch länger diskutieren wollen. Die Mitglieder des Ortsverbandes, vertreten durch den OV Alexander Schrank freuen sich sehr, dass er immer wieder nach Haus i. Wald kommt und sich doch sehr für die Interessen der Bürger in unserer Region einsetzt – „er hat immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen“.

Alexander Schrank bedankte sich bei den Anwesenden für die Teilnahme bei der Jahreshauptversammlung und wies auf den politischen Frühschoppen mit MdB Thomas Erndl und MdL Max Gibis am 17. Juni 2018 um 11 Uhr im Gasthaus Jägerstöckl (Streifinger) in Haus i. Wald hin – Infos hierzu folgen.