Hengersberg. Die parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl MdB, besuchte gemeinsam mit Marktrat Ewald Straßer und einigen örtlichen SPD -Vertretern die Firma Junghanns GmbH Arbeitssicherheit + Medizintechnik in Hengersberg.

Zunächst informierte Geschäftsführer Peter Junghanns die Gäste mittels einer Präsentation über Aufgabenbereichen, die Entstehung und Entwicklung der Firma sowie die gesetzlichen Vorgaben.

1994 gründete Peter Junghanns die Firma Junghanns Medizinische Artikel und Arbeitssicherheit in Deggendorf. Zum 01.01.2000 wurde im Zuge der Betriebserweiterung und Ausbau des Kundenstamms die Fa. Junghanns Medizintechnik GmbH gegründet. 2011 siedelte die Fa. dann wegen der Betriebserweiterung nach Hengersberg um.

Firma Junghanns GmbH beschäftigt derzeit 23 Mitarbeiter. Das Geschäftsfeld umfasst von Arbeitssicherheit bis hin zur Medizintechnik sowie das Geschäftsfeld PSA (Persönliche Schutzausrüstung).

Zu den Kunden von Fa. Junghanns gehören öffentl. Einrichtungen, Produktionsbetriebe, Behörden, Schulen, Altenheime, Logistikunternehmen und viele mehr.
Hierzu können sie ein umfangreiches Warensortiment anbieten, von Medizinischem Verbrauchsmaterial über Desinfektions- und Hygieneprodukte, Reha und Pflegetechnik sowie persönlicher Schutzausrüstung (Arbeitskleidung, Sicherheitsschuhe, Kopf-, Mund-, Ohrschutz) für die Industrie. Selbstverständlich können auch Endkunden und Privatpersonen Produkte bei der Junghanns GmbH erwerben.

Im Anschluss erfolgte eine Betriebsführung durch den neu gestalteten Verkaufsraum sowie durch das Lager, bei der sich die Staatssekretärin und die weiteren Anwesenden von der Qualität und Vielfalt der Produkte überzeugen konnten.

Die parlamentarische Staatssekretärin Rita Hagl-Kehl zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl von Artikeln, sowie von den modern und freundlich eingerichteten Verkaufsraumes und den Büros.

„Ich freue mich immer, wenn sich heimische Unternehmen weiter entwickeln, und in die Zukunft investieren wollen“ , so Rita Hagl-Kehl MdB.