Seit Montag, 23. März 2020, werden auf der Staatsstraße bei Deichselberg Sturmschäden repariert. Dafür war die Straße seit Montag für den Verkehr voll gesperrt. Die Arbeiten und damit auch die Vollsperrung müssen jetzt um eine Woche verlängert werden. Grund dafür ist der heftige Wind in den vergangenen Tagen, bei dem weitere Bäume auf die Straße gestürzt sind.

Bei Sturm „Sabine“ im Februar wurden die Schutzplanken entlang der Staatsstraße 2323 durch umgestürzte Bäume erheblich beschädigt. Zum Abbau und Ersatz der beschädigten Schutzplanken wurde vergangene Woche die Straße voll gesperrt. Doch seit Mittwoch erschwerte erneut heftiger Wind die Arbeiten, weitere Bäume stürzten um und sorgten für neue Schäden. Deshalb müssen die Arbeiten auch nächste Woche weitergehen, die Straße bleibt voraussichtlich bis Freitag, 03. April 2020, für den Verkehr gesperrt.

Um einen zügigen Bauablauf zu gewährleisten und die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten im Schutz einer Vollsperrung ausgeführt. Diese dient zum einen als Schutz der Bauarbeiter und zum anderen gewährleistet sie einen schnellen Baufortschritt sowie die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Bauleistung.

Umleitungsstrecke St 2323:

Von Vilshofen in Richtung Deichselberg / Otterskirchen:

Aus Richtung Vilshofen kommend wird der Verkehr ab Besensandbach auf der St 2125 Richtung Passau bis zur Abzweigung  bei Klinghof über die St 2318 Richtung Otterskirchen geleitet.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.

×

(Anzeige)

×

(Anzeige)

(Anzeige)