204 Sportler aus dem Landkreis ausgezeichnet

Tittling. 204 Menschen aus 42 Vereinen und 28 Sportarten wurden am vergangenen Wochenende zum mittlerweile elften Mal für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

Bei der Gala-Show in der Tittlinger Dreiburgenhalle präsentierte Moderator Martin Gruber die erfolgreichsten regionalen Sportler. Besonders das Ehrenamt spiele hier eine große Rolle, ohne dem die zahlreichen sportlichen Aktivitäten im Landkreis gar nicht möglich seien. Und die Bandbreite an Sportarten im Landkreis Passau ist groß. Von Badminton über Fußball bis hin zu Wasserski ist alles vertreten.
Landrat Franz Meyer bezeichnete die Feier als „Treffpunkt der Generationen“, Jung und Alt arbeiten hier Hand in Hand. Die wichtige Funktion des Ehrenamtes stellte im Anschluss die stellvertretende Landrätin und Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverbands (BLSV) Gerlinde Kaupa noch einmal heraus. Die vielen freiwilligen Helfer leisten dadurch einen großen Dienst an der Gesellschaft.

Der „Sportpreis des Landrats 2018“ ging an Michael Hirschenauer. Meyer würdigte den vielfach ausgezeichneten Ehrengauschützenmeister des Schützengaus Passau Stadt und Land als Urgestein des sportlichen Ehrenamts im Landkreis Passau. „Sein Wirken hat den Sportlandkreis Passau geprägt“, meinte der Landrat.
Mit der Landkreis-Medaille wurde das Engagement des querschnittsgelähmten RSC-Vorsitzenden Günther Schwarzkopf ausgezeichnet. Trotz seiner Querschnittslähmung organisiert Schwarzkopf mit seinem Team 2019 bereits zum fünften Mal den 24-Stunden-Indoor-Cycling-Spendenmarathon in der Dreiburgenhalle.

Überblick:
Insgesamt wurden 25 Sportler aus dem Bereich „Eisstockschießen“ geehrt, 36 Sportler aus dem Bereich „Sommerbiathlon“, 27 Geehrte kamen aus der Sparte „Leichtathletik“ sowie 20 Sportler aus dem Bereich „Tennis“.

Hayat Höpfl vom Wasserskiteam Obernzell (Jahrgang 2010) durfte sich als jüngster Geehrter über eine Medaille und Urkunde freuen. Die ältesten Geehrten waren Edith Grasmann und Pierre Buchlin vom SVG Ruhstorf an der Rott. Bereits zum 33. Mal wurde Georg Kinadeter (TV Hauzenberg – Altersklasse M70) ausgezeichnet, der somit Medaillen-Rekordhalter ist.

Bild oben: Die geehrten Sportler aus dem Landkreis. Foto: Brunner