Es tut sich was beim SV Schalding-Heining

Passau. Die U23 startet in eine neue Bezirksliga-Saison 2021/22. Die Jungs vom Spielertrainer-Duo Pauli/Brückl konnten in der Saison 2019/21 eine beachtlich starke Saison abrufen und platzierten sich am Ende auf Rang 3. In der kommenden Saison wird sich das Gesicht der Mannschaft auf verschiedenen Positionen neu organisieren. Wie gewohnt, werden die Spieler der eigenen U19 in das Team integriert und weiter ausgebildet. Mit Fabian Lechl, Simon Heringlehner, Leon Schwarz, Sebastian Weiß und Samuel Schmid stoßen fünf Jugendspieler in den Herrenbereich. Leon Schwarz und Sebastian Weiß gehörten bereits in der Vorbereitung zum erweiterten Kader der Regionalliga-Mannschaft.

Neu beim SVS dürfen die Grün-Weißen Schaldinger Paul Scheungrab (1. FC Passau), Timo Stadler (Sturm Hauzenberg) und Sebastian Krieg (zuletzt TSV Waldkirchen) am Reuthinger Weg begrüßen. Paul Scheungrab wird zudem ein Teil des Torwart-Teams in der Regionalliga sein.

Verlassen hingegen haben den Verein Felix Kern, Maximilian Wagner, Thomas Schopf, Alexander Kretz, Dominik Götzer, Sebastian Mahler und David Killinger. Diesen Spielern wünscht der SVS viel Erfolg für die Zukunft.

Weitere Veränderungen gab es auch im Bereich der Verantwortlichen. Der langjährige treue Schaldinger Johannes Nerl wird aus privaten Gründen pausieren und sein Amt als sportlicher Leiter niederlegen. Johannes Nerl ist seit seiner Geburt stets dem SVS treu geblieben und durchlief fast alle Bereiche am Reuthinger Weg. Für sein Engagement und Einsatz ist ihm der SV Schalding-Heining sehr dankbar. Und so wünscht der SVS auch ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.
Auch Michael Grünberger und Herbert Kern haben ihre Ämter niedergelegt. Auch ihnen gilt seitens des SVS großer Dank.

Diese Positionen werden nun auch durch langjährige SVS’ler eingenommen. Mit Maximilian Ammerl, Florian Schabl, Steven Dillinger und Jörg Mikolaiczyk hat der SVS nun weiterhin treue Funktionäre für die U23 gewinnen können.

„Wir sind allen Helfern am Reuthinger Weg sehr dankbar. Was Johannes über all die Jahre geleistet hat, ist eigentlich nicht mit Worten zu beschreiben. Daher fällt es uns umso schwerer, dass er nun eine Pause einlegen wird. Mit Michael und Herbert verlieren wir ebenfalls engagierte Funktionäre, denen der Dank für das Geleistete auszusprechen ist. Mit dem neuen Funktionärsteam konnten wir wieder waschechte Schaldinger gewinnen, die den Verein seit vielen Jahren kennen. Wir sind stolz, dass unsere eigenen Leute diese Verantwortung und Aufgabe übernehmen. Heutzutage ist das Engagement im Ehrenamt ein sehr schwieriges Thema, daher freut es uns umso mehr, dass wir hier solch tolle Menschen im Verein haben“, so Michael Sonndorfer, stellvertretender Vorsitzender des SV Schalding-Heining.