Zwei Lesungen und Slow Art-Führung zur Georg Philipp Wörlen-Retrospektive im MMK

(von Tobias Schmidt)

Noch bis 4. Oktober 2020 zeigt das Museum Moderner Kunst Wörlen anlässlich seines 30jährigen Jubiläums eine Retrospektive zum Werk des Malers Georg Philipp Wörlen (1886-1954), dem Vater des Museumsgründers Hanns Egon Wörlen (1915-2014).

Chronologisch aufgebaut, erstreckt sich diese Werkschau über beide Etagen des Hauses. Begleitend ist das von Depotleiterin Bianca Buhr erstellte Werkverzeichnis Georg Philipp Wörlens im Kölner Wienand Verlag erschienen. Herausgegeben von Museumsdirektorin Marion Bornscheuer und Franz Xaver Scheuerecker, Vorsitzender des Stiftungsvorstands der Museum Moderner Kunst — Stiftung Wörlen Passau, arbeitet dieses Buch erstmals den Kernbestand der Sammlung systematisch auf.

Im Untergeschoss des Hauses gewährt die Ausstellung „30 Jahre MMK Passau“ anhand von Plakaten und Dokumenten aus den letzten 30 Jahren einen Rückblick auf die Ausstellungstätigkeit des Hauses. Im Rahmen zweier „Der ‚Spinnerte‘ und der ‚Damische‘. Georg Philipp Wörlen und Carry Hauser – zwei Künstler in Passau“ überschriebener Abendlesungen lässt Schauspieler Olaf Schürmann (Landestheater Niederbayern) am Mittwoch, 24. Juni und am Mittwoch 8. Juli die Künstlerfreunde Georg Philipp Wörlen und Carry Hauser in Lesungen wieder lebendig werden.

Georg Philipp Wörlen, ‚Selbst mit Frau‘, 1920 (Foto: Toni Scholz)

Veranstaltungsbeginn ist jeweils 19, Anmeldung erbeten per email an: info@mmk-passau.de oder telefonisch unter Tel. 0851 38387911 bis 15.06. (für die Veranstaltung am 24.06.) beziehungsweise bis 29.06. (für die Veranstaltung am 08.07.).

Es gibt pro Lesungstermin 18 Plätze. Der Eintritt kostet 10,- Euro, ermäßigt 5,- Euro. Die Reservierungen erfolgen in Reihenfolge der Anmeldungen. Bis 26.06. kann man sich unter obigem Kontakt noch für die Slow Art-Führung am 2. Juli um 18 Uhr anmelden. Hier werden wieder im kleinen Kreis zwei Kunstwerke der Ausstellung vertieft betrachtet. Hier sind fünf Besucher zugelassen.

Abseits dieser Sonderveranstaltungen ist die Georg Philipp Wörlen-Retrospektive jeweils Dienstag bis Sonntag von 10-18 Uhr für Museumsbesucher geöffnet.  

×

(Anzeige)

×