Malteser bauen ihr Angebot im Landkreis aus

Freyung-Grafenau. Der Landkreis Freyung-Grafenau ist einer der Schwerpunkte der Malteserarbeit in der Diözese Passau. So gibt es dort nicht nur sehr engagierte ehrenamtliche Gruppen, wie in Fürholz, Karlsbach oder Philippsreut, oder die Rettungswachen in Haidmühle und Annathal. Die Einsatzkräfte der Hilfsorganisation sind auch bei Sanitätsdiensten, im Katastrophenfall und vielen anderen Gelegenheiten zur Stelle. Um ihr Netz der Hilfe für die Bevölkerung noch enger zu knüpfen, bieten die Malteser jetzt im Landkreis auch den Sozialen Hintergrunddienst (SHGD) ergänzend zum Hausnotruf an.

Der SHGD bietet ein Mehr an Sicherheit in den eigenen vier Wänden, mit dem alleinstehende, ältere und kranke Menschen ein möglichst eigenständiges und selbstbestimmtes Leben führen und ihre Angehörigen beruhigter leben können. Per Knopfdruck kann im Notfall Hilfe herbeigerufen werden, entweder Angehörige oder jetzt auch der SHGD.

Der Mitarbeiter hat einen Schlüssel, ist speziell in Erster Hilfe geschult und hat natürlich auch eine Erste-Hilfe-Ausrüstung vor Ort mit dabei. Nachdem er sich ein Bild von der Situation gemacht hat, leistet er selbst Hilfe und/oder leitet alle notwendigen weiteren Maßnahmen ein, die die Situation erfordern.

„Der SHGD ergänzt den Hausnotruf perfekt. Denn viele Teilnehmer haben keine Verwandten oder Bekannten in der Nähe, die im Notfall helfen können. Und hier kommen wir ins Spiel“, erklärt Stefanie Weber, Mitarbeiterin Soziale Dienste. Die Hilfe ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar. Damit die Geräte auch immer einsatzbereit sind, werden sie von den Maltesern regelmäßig überprüft und gewartet. Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt die Krankenkasse die Kosten für das Hausnotruf-Gerät.

Die Malteser freuen sich, dass sie nun ein weiteres Gebiet mit dem SHGD abdecken können. „Immer mehr unserer Hausnotruf-Teilnehmer entscheiden sich für diese zusätzliche Absicherung. Natürlich sind wir stolz darauf, den SHGD jetzt auch im Landkreis Freyung-Grafenau anbieten zu können“, betont die Leiterin der Sozialen Dienste, Bärbel Sigl.

Mehr Informationen zum Hausnotruf und dem Sozialen Hintergrunddienst gibt es unter Tel. 0851/95666-14 oder E- Mail hausnotruf.passau@malteser.org

×

(Anzeige)

×