Mit dem Gebietsbetreuer auf den Höchsten

Der Aufstieg beginnt noch mitten in der Nacht, Dunkelheit umfängt Wald, Berg und Wanderer. Dann erscheinen die ersten Umrisse vor dem Horizont, bevor sich die ersten Sonnenstrahlen darüber erheben und der Tag anbricht. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Einkehr in das Arberschutzhaus. Unter der Leitung des Gebietsbetreuers für die Arberregion Johannes Matt vom Naturpark Bayerischer Wald e.V. wird der höchste Berg des Bayerischen Waldes bestiegen.

Zu dieser Wanderung, die Grundkondition verlangt, ist am Samstag, den 05.09.2020 Treffpunkt um 5.00 Uhr an der Talstation der Arber-Bergbahn. Die Führung dauert ca. 3 Stunden und endet am Arbergipfel. Festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung wird empfohlen. Die Wanderung findet nur bei gutem Wetter statt. Die Führung wird gemeinsam mit der Arber-Bergbahn veranstaltet. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 04.09.2020 um 12 Uhr bei der Arber-Bergbahn unter Tel.: 09925 94140 erforderlich. Es dürfen nur angemeldete Personen teilnehmen, da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt ist. Vor, während und nach der Veranstaltung ist der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Es gelten die üblichen Hygienevorschriften.

×

(Anzeige)

 

×