Der gemeinnützige Verein „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ lädt ab dem 30.07 zu der über sieben Termine fortlaufenden Schulungsreihe „Mit Kompetenz ins Berufsleben“ ein. Das Ziel der Schulung ist, engagierte Freiwillige umfassend über die Themen Arbeit und Ausbildung in Deutschland zu informieren, damit sie ihr Wissen dann in einfacher Sprache an Geflüchtete weitergeben können. Die Schulung richtet sich an alle Interessierten, die Geflüchteten helfen möchten, in der Arbeitswelt in Deutschland Fuß zu fassen. Auch Geflüchtete, die bereits über gute Deutschkenntnisse verfügen, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Während der Schulung wird der Verein von Experten aus verschiedenen Fachbereichen inhaltlich unterstützt. Die Teilnehmer*innen bekommen außerdem ein Handbuch des Vereins zur Verfügung gestellt, in dem die wichtigsten Informationen zur beruflichen Integration von Geflüchteten zusammengetragen sind und das viele praktische Tipps enthält, wie man diese Informationen so einfach wie möglich vermitteln kann. Um ihre Kompetenz auch später nachweisen zu können, erhalten die Teilnehmer*innen darüber hinaus ein offizielles Teilnahmezertifikat.
Nach der Schulungsreihe unterstützt der Verein die Teilnehmer*innen dabei, ihr erworbenes Wissen gezielt an Geflüchtete weiterzugeben, zum Beispiel im Rahmen von Sprachpatenprogrammen, Infoveranstaltungen oder Workshops.

Die Schulung startet am 30.07 um 18 Uhr im Gemeinschaftsraum des Vereins „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ (Ort 9, Passauer Ortspitze). Das Thema ist: „Rechtliche Rahmenbedingungen: Wer darf in Deutschland arbeiten?“. Weitere Schulungstermine werden mit den Teilnehmern ausgemacht. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an die ehrenamtliche Koordinatorin des Projekts, Isabella Kremer, unter 0851 2132738 oder per E-Mail an projekt@gemeinsam-in-europa.de