Asphaltierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Freyung

Die Stadt Freyung bereitet sich auf die Landesgartenschau vor, die wegen Corona auf das Jahr 2022 verschoben wurde. Damit auch die Straßen und Gehwege ein ansprechendes Erscheinungsbild bieten und dem zu erwartenden Besucherverkehr gewachsen sind, saniert das Staatliche Bauamt Passau in diesem Jahr die Ortsdurchfahrten in der Stadt. Im Frühling und Sommer haben bereits die St 2630 sowie der erste Abschnitt der St 2132 eine neue Asphaltdecke erhalten. In den nächsten Wochen ist der Bauabschnitt 2 an der Reihe: In drei Abschnitten sanieren wir die Staatsstraße 2132 zwischen der Abzweigung Zuppinger Straße und Krankenhausstraße. Die Vorarbeiten für die Sanierung beginnen am 14.09.2020, dafür ist eine halbseitige Sperrung mit Einbahnstraßenverkehr erforderlich.

Bei den am Montag beginnenden Arbeiten handelt es sich um die Vorarbeiten für den zweiten Bauabschnitt der Fahrbahnsanierung in der Ortsdurchfahrt Freyung. Bordsteine bei Gehweg und Busbuchten werden ausgebaut und ersetzt, Pflasterflächen im Bereich von Zufahrten werden erneuert sowie Straßeneinläufe am Fahrbahnrand ausgebaut. Außerdem werden Entwässerungsarbeiten ausgeführt und der Gehsteig asphaltiert. Diese Vorarbeiten finden unter Verkehr statt, allerdings ist eine halbseitige Sperrung erforderlich.

Ab Mittag des 14.09.2020 wird der Verkehr daher zwischen der Abzweigung Zuppinger Straße bis Stadtplatz durch eine Einbahnregelung stadtauswärts in Richtung Ort geregelt. Diese Umleitung gilt voraussichtlich bis 04.10.2020. Der Verkehr stadteinwärts aus Passau und von Grafenau kommend wird über den Kreisverkehr (B 12 / B 533) und die Einmündung in die Staatsstraße St 2630 bei Freyung (Hungerbrücke) umgeleitet. Von Philippsreut und Grafenau nach Waldkirchen wird der überörtliche Verkehr über die B12 und bei Außernbrünst über die St 2131 umgeleitet. Der Fußgängerverkehr wird über die Ludwig-Heydn-Straße, Lusenstraße und Zuppinger Straße zurück auf die Passauer Straße geleitet.

Ab 05.10.2020 beginnen die Vorarbeiten im dritten Abschnitt zwischen dem Stadtplatz und der Abzweigung Krankenhausstraße. Während dieser Arbeiten wird der Verkehr durch eine Einbahnregelung stadtauswärts in Richtung Waldkirchen geregelt. Der Verkehr stadteinwärts aus Waldkirchen wird über die Staatsstraße St 2131 nach Außernbrünst bis zur Einmündung in die Bundesstraße 12 geleitet sowie entlang der B 12 in Richtung Philippsreut und CZ bis zur Einmündung in die Staatsstraße 2630 bei Freyung (Hungerbrücke).

Insgesamt wird die Fahrbahnsanierung voraussichtlich bis Ende Oktober dauern. Bei schlechtem Wetter können sich die Arbeiten verschieben. Wir bitten alle Autofahrer, die in Fahrtrichtung Waldkirchen unterwegs sind, den Stadtbereich zu meiden und über die Hungerbrücke zu fahren.

×

(Anzeige)

 

×