Schönberg/München. Der bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Marcel Huber hat den Waldkindergarten Schönberg „Die Buntspechte“ mit dem Titel „Ökokids – KindertageseinRICHTUNG NACHHALTIGKEIT“ ausgezeichnet.

Das Projekt „Ökokids“ wird vom LBV bereits seit acht Jahren mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Umweltministeriums durchgeführt. Insgesamt erhalten im Freistaat in diesem Jahr 89 Einrichtungen diesen begehrten Titel. Mit der Auszeichnung werden Kindertageseinrichtungen hervorgehoben, die sich mit wichtigen Themen der Umwelt und Nachhaltigkeit auseinandersetzen und dabei Schlüsselkompetenzen und Werte der Kinder fördern.

Der Waldkindergarten Schönberg hat sich mit dem Thema „Wer lebt bei uns im Wald – Kleine Forscher im Waldkindergarten“ beworben. Das Projekt begleitete die Kinder fast ein komplettes Jahr. Sie beobachteten und erforschten die Vielfalt der Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum, entwickelten ein Verständnis für die Zusammenhänge und Wechselwirkungen in der Natur und zeigten dabei Achtsamkeit und Verantwortungsbewusstsein mit sich selbst, anderen und der Natur gegenüber.

Als kleine Anerkennung für das Engagement erhält der Waldkindergarten neben seiner Auszeichnung einen Apfelbaum. Im neuen Kindergartenjahr wird man hierzu einen passenden Platz auswählen und zusammen mit den Kindern pflanzen.