Bist du ein Mensch? 0   +   6   =  

Schönberg. 80 Prozent weniger Energieverbrauch bedeutet eine echte Investition in den Klimaschutz: Die Marktgemeinde Schönberg im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau hat die Straßenbeleuchtung vollständig auf moderne und sparsame LED umgestellt. Die Lampen können zudem künftig nachts energiesparsam betrieben werden. Bürgermeister Martin Pichler hat sich am Montag, 19. März, zusammen mit Franz-Josef Bloier von der Bayernwerk Netz GmbH vor Ort ein Bild vom Erfolg der Umrüstung gemacht. Insgesamt wurden in Schönberg etwa 600 Brennstellen umweltfreundlich modernisiert.

Gemeinsam mit Kommunalbetreuer Franz-Josef Bloier hat Bürgermeister Martin Pichler am Montag, 19. März, die neue Straßenbeleuchtung vorgestellt. Zum Abschluss der vollständigen Umrüstung hat das Bayernwerk zuletzt 527 der 599 Leuchten in Schönberg auf LED umgestellt. Somit sind alle Leuchten in Schönberg vom Bayernwerk im Auftrag der Marktgemeinde sparsam und umweltfreundlich umgerüstet. „Ein Aspekt der erfolgreichen Umrüstung ist die Möglichkeit, dass die Beleuchtung der öffentlichen Wege nachts ohne Einschränkung des Komforts und der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer Energie sparend in Betrieb bleiben kann“, erklärte Bloier.

Rund 150.000 Kilowattstunden pro Jahr eingespart

„Mit den modernen LED-Leuchten sparen wir jedes Jahr zirka 150.000 Kilowattstunden. Das bedeutet im Vergleich zum bisherigen Energieverbrauch für unsere Straßenbeleuchtung eine Einsparung von 81 Prozent“, freute sich Bürgermeister Martin Pichler beim Ortstermin. „Außerdem stoßen wir so jedes Jahr rund 77 Tonnen weniger klimaschädliches CO2 aus“, so der Bürgermeister weiter. Die Kosten für die Modernisierungsmaßnahme belaufen sich auf rund 240.000 Euro. Die Energieeffizienz der neuen Technik bietet eine jährliche Kosteneinsparung von rund 33.000 Euro.

„Nach etwa sieben Jahren haben sich die Kosten für die LED-Umrüstung der Marktgemeinde durch die eingesparte Energie amortisiert“, erläuterte Kommunalbetreuer Franz-Josef Bloier und hob das besondere Engagement für die Umwelt hervor: „Die LED-Technologie in der Straßenbeleuchtung stellt mit der deutlichen CO2-Einsparung eine echte Investition in den Klimaschutz dar.“

Die niederbayerische Marktgemeinde Schönberg mit ihren mehr als 3.800 Einwohnern liegt im Gebiet des Bayernwerk-Netzcenters Regen. Rund um die Uhr sind vor Ort Service-Teams der Bayernwerk Netz GmbH im Einsatz, um die sichere Energieversorgung in der Region zu gewährleisten.