Die Deutsche Telekom hat die rasante Datenautobahn auch für die Ortsteile „Berg, Eggersham, Hartkirchen, Königswiese, Niederindling, Prenzing, Rottau, Schnellham, Spitzöd“ fertiggestellt. Mit einem Knopfdruck im Pockinger Rathaus nahmen 1. Bürgermeister Franz Krah (Mitte), Erhard Finger, Regio-Manager der Telekom Deutschland GmbH (rechts) und Josef Markl, Projektleiter der Telekom Technik GmbH (links) das Netz symbolisch in Betrieb. Pocking wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Die Breitbandpaten Christian Schmelz (2.v.l.) und Ernst Martin Hofmann (2.v.r.) dankten der Telekom für die gute Zusammenarbeit. Von diesen Vorteilen können nun ca. 1800 Haushalte profitieren.

Nach einer Bauzeit von knapp zwei Jahren kann in diesen Gemeindeteilen ab sofort mit bis zu 100 Mbit/s (manche sogar bis zu 250 Mbit/s) in einem leistungsstarken Netz gesurft werden, das Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig ermöglicht.

Um an die hohen Bandbreiten zu kommen, müssen die Bürger aber selber aktiv werden und den gewünschten Tarif beauftragen. Wer noch keine Hauszuführung hat, muss zunächst eine kostenpflichtige Nutzungsvereinbarung unterzeichnen und mit der Produktbuchung solange warten, bis die Glasfaserleitung bis in seinen Keller installiert worden ist. Kostenlose Beratungen über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom sowie Vertragsabschlüsse oder Tarifänderungen sind beim Kundenservice der Telekom unter Tel. (0800) 3303000 für Neukunden und (0800) 3301000 für Telekom-Kunden, in jedem T-Punkt oder bei einem Funkfachhändler Ihres Vertrauens möglich.