Passau. Das Kunstobjekt „Salzkristall“ an der Ilzbrücke wird kurzzeitig wieder abgebaut: Das Staatliche Bauamt Passau hat am Glaskörper Beschädigungen festgestellt, die die Verkehrssicherheit am Standort gefährden. Darum wurde das Kunstobjekt vorübergehend mit Spanngurten gesichert.

Die Klebeflächen zwischen den Plexiglasblöcken haben sich gelöst, so dass der „Salzkristall“ nicht mehr stabil ist. Der Hersteller der Skulptur wurde bereits verständigt und wird den „Salzkristall“ schnellstmöglich zur Reparatur abholen. Zum Reparaturaufwand kann noch keine Aussage getroffen werden, da die Schadensursache noch nicht geklärt ist. Der Schaden ist innerhalb der vertraglichen Gewährleistungspflicht aufgetreten, daher ist die Herstellerfirma zur Reparatur verpflichtet.