Die Bürgerinitiative gegen ein geplantes Atommüllendlager im Saldenburger Granit hat im Oktober 2016 ihre neue Vorstandschaft gewählt und somit ihre Arbeit nach zehnjähriger Pause wieder aufgenommen. “Das war dringend notwendig“, erklärt der 1. Vorsitzende der Initiative und Bürgermeister von Thurmansbang, Martin Behringer, “weil die Bundesregierung das Auswahlprogramm für ein Atommüll-Endlager wieder aufrollt, und unser Granit wieder im Gespräch ist.“

Die Bürgerinitiative hat sich zum Ziel gesetzt, die Bevölkerung sachlich und fachlich aufzuklären. Außerdem möchte sie neue Mitglieder gewinnen, um friedlichen Widerstand leisten zu können. Mit den Mitgliedsbeiträgen möchte man außerdem Geld für etwaige Gegengutachten und Studien bereithalten, sofern die Bundesregierung den Saldenburger Granit in die engere Auswahl nimmt. Die Mitgliedschaft kostet pro Jahr lediglich 5 Euro für Erwachsene, 8 Euro für Familien, 20 Euro für Vereine, Parteien und Institutionen und 50 Euro für Gemeinden und Landkreise.

Um ihre Ziele zu erreichen, hat die Bürgerinitiative eine neue Homepage eingerichtet; www.atomendlager-saldenburg.de, die über das aktuelle Geschehen informiert, Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema ‚Atommüll‘ gibt und auf der man Mitglied werden kann. Die Initiative setzt außerdem auf ihre Facebook-Seite www.facebook.com/atomendlagersaldenburg und eine extra eingerichtete, kostenlose App und erhofft sich dadurch, möglichst viele Menschen in der Region zu erreichen. “Das wird vor allem wichtig, falls es zu friedlichen Protestaktionen kommt, da müssen wir in kurzer Zeit möglichst viele Bürger erreichen“, so Martin Behringer. “Somit leistet neben der Mitgliedschaft auch die Interaktion auf unserer Facebook-Seite, z.B. Beiträge teilen oder die Seite liken, bereits einen großen Beitrag dazu, ein Atommüllendlager in unserer wunderschönen Urlaubsregion zu verhindern.“

Online; die neue Homepage der Bürgerinitiative ‚Gegen ein geplantes Atommüllendlager im Saldenburger Granit

 

Die Bürgerinitiative gegen ein geplantes Atommüllendlager im Saldenburger Granit ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Thurmansbang, die Vorstandschaft formiert sich um den 1. Vorsitzenden und Bürgermeister von Thurmansbang Martin Behringer. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Die Bürgerinitiative lehnt die Einrichtung eines atomaren Endlagers ab und setzt sich für die Erhaltung einer lebenswerten Umwelt ein. Sie möchte erreichen, dass Untersuchungen über eine Eignung unserer Heimat als Endlager für Atommüll sowie diesbezügliche Planungen und Bauvorhaben unterbleiben und dass andere, die Umwelt nicht oder weniger belastende Energiequellen, in einem Umfang genutzt werden, der den folgenden Generationen gegenüber verantwortet werden kann.