Geführte Tageswanderung im Nationalpark Bayerischer Wald am 5. September

Neuschönau. Wie die Ameisenkapelle zu ihrem Namen kam, erfahren die Teilnehmer einer Wanderung am Samstag, 5. September, mit Waldführerin Christina Graf. Vorbei an einem Bach und einem kleinen Moorgebiet führt der Waldweg die Wanderer in Richtung Ameisenkapellen. Leicht ansteigend geht es dann, vorbei an schönen Wiesen und durch Wälder, bis zum Jugendwaldheim, einer wichtigen Bildungseinrichtung des Nationalparks. Unterhalb des Felswandergebietes, vorbei an der Sagwassersäge und durch felsdurchsetzte Waldgebiete wird zurück zum Ausgangspunkt gewandert.

Die reine Gehzeit für die rund 12 Kilometer lange Strecke, bei der zirka 350 Höhenmeter überwunden werden, liegt bei ungefähr sechs Stunden. Start der Führung ist um 10 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung mitgeteilt. Während der Wanderung ist keine Einkehr geplant. Daher sind neben einer gewissen Grundkondition, Trittsicherheit, geeignetem Schuhwerk und dem Wetter angepasster Kleidung eine Brotzeit nebst Getränken mitzubringen.

Die Führungsgebühr beträgt fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie bei Vorzeigen einer Nationalpark-Card oder einer Gästekarte mit GUTi-Logo wird nur die halbe Führungsgebühr erhoben. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt. Die üblichen Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice 0800 0776650 möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.

×

(Anzeige)

×