Als echtes Klimapaket mit Einsparpotential hat der „Dachs“ Franz Scheuringer überzeugt

Im Restaurant am Erlauzwieseler See setzt man auf den „Dachs“. Auf diese Weise versorgt sich die Gastronomie mit selbsterzeugtem Strom und spart zugleich Zeit – denn das Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftpaket ist unkompliziert im Betrieb, zumal die Firma Weigerstorfer die komplette Wartung übernimmt.

Die Mitarbeiter sind kurzfristig zu erreichen und stehen Franz Scheuringer vom Restaurant am See bei allen Fragen in beratender Funktion zur Seite – der Service stimmt also. Dabei erklärt sich der „Dachs“ aber ohnehin fast von selbst: er ist ein Meister der CO2-Einsparung, was bei der derzeitigen Klimaschutz-Diskussion durchaus ein gewaltiger Schritt in eine umweltfreundliche Zukunft ist. Durch den Einbau des „Dachs“ lässt sich die Energiebilanz enorm verbessern.

(Anzeige)

Ein Modell der Zukunft

Während die Fachleute von Weigerstorfer einen Kundenstamm von Freyung bis nach München im Bereich Heizung/Sanitär, Lüftungs-, Kälte- und Elektrotechnik sowie im Tankstellenbau betreuen, kümmert sich Helmut Weigerstorfer persönlich um den Dachs als tragfähiges Zukunftsmodell für Wärme und Strom! Mit dem Dachs spart Franz Scheuringer rund 30 Tonnen CO2 pro Jahr ein und ist restlos überzeugt vom „Dachs“ und kann ihn nur an die Kollegen der Gastronomie weiter empfehlen. Franz Scheuringer gibt seine Erfahrungen gerne weiter und ist Ansprechpartner für Interessenten. „Die Kombination aus Dachs und unserer PV-Anlage bedeutet für unseren gastronomischen Betrieb eine enorme Kostenersparnis und eine immense Verbesserung im Bezug auf die Umwelt – was will man mehr?“, so der Gastronom aus Erlauzwiesel. „Es lohnt sich, sich mit dem Thema Dachs zu befassen. Helmut Weigerstorfer ist vom Einbau über die Inbetriebnahme bis hin zur Wartung ein kompetenter, verlässlicher Ansprechpartner!“
Nicht zuletzt deshalb wird Helmut Weigerstorfer selbst schon gerne als „Mr. Dachs“ betitelt – das spricht für sich!

(Anzeige)
×

(Anzeige)

×

(Anzeige)

(Anzeige)