Tolle Ergebnisse bei Fotowettbewerb „Meine Heimat – meine Natur“

Passau/Jochenstein. Vom Unteren Inn über’s Donautal bis hin zu den Anhöhen des Bayerischen Waldes, die Natur im Passauer Land ist sehr vielfältig. Es gibt zahlreiche, idyllische Orte, die zum Beobachten, Verweilen und Entspannen einladen. Dies belegen die vielen Einsendungen zum Fotowettbewerb „Meine Heimat – meine Natur“, welchen das Haus am Strom im Jahr 2020 veranstaltet hat, eindrücklich. Was die vielen Fotos auch zeigen: Natur ist nicht gleich Natur. Heimat nicht gleich Heimat. Jeder Mensch assoziiert etwas Anderes mit diesen Begriffen. Für den einen ist es der mittlerweile selten gewordene Laubfrosch im Dorfweiher, für den anderen ist es der Blick über die Erhebungen des Bayerischen Waldes hin zu den Alpen.

Für den Gewinner des 1. Platzes, Daniel Anetzberger, ist es zum Beispiel das Erleben besonderer Momente, das für ihn Heimat ausmacht. Der 24-jährige Hauzenberger gewann mit seinem Foto „Frühnebel am Morgen“ den Wettbewerb.


Die ganze Story zum Nachlesen unter diesem (PDF-) Link; ‚Mein Passau‘, Ausgabe KW 45/20.

×

(Anzeige)

 

×